• Jo Kramis - Arbeitsblatt
  • anonym
  • 20.02.2021
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • Gütekriterien für Unterricht nach Jo Kramis

    1
    Der Unterricht ermöglicht den SuS selbständiges und eigenverantwortliches Lernen und Arbeiten.
    • Selbständigkeit und Eigenverantwortung
    • Exemplarischer Unterricht
    • Problemorientierung
    • Angstfreier Unterricht
    2
    Der Unterricht orientiert sich an den SuS, deren Lebenshorizont, deren Problemen, Bedürfnissen und altersspezifischen Interessen und Fähigkeiten.
    • Selbständigkeit und Eigenverantwortung
    • Exemplarischer Unterricht
    • Schülerorientierung
    • Problemorientierung
    3
    Alle wichtigen Lernschritte beinhalten neben einer Informationsphase eine Verarbeitungsphase sowie eine Kontrollphase.
    • Variation: methodisch-medial – sozial
    • Exemplarischer Unterricht
    • Problemorientierung
    • Funktionsrhythmus
    4
    Der Unterricht ist weder monoton noch variationsarm. Unterschiedliche Methoden, Medien oder Sozialformen werden eingesetzt.
    • Funktionsrhythmus
    • Exemplarischer Unterricht
    • Variation: methodisch – medial – sozial
    • Individualisierung
    5
    Die Lerninhalte sind übertragbar auf andere Lern- und Lebenssituationen.
    • Selbständigkeit und Eigenverantwortung
    • Exemplarischer Unterricht
    • Problemorientierung
    • Angstfreier Unterricht
    6
    Der Unterricht geht von real gegebenen Problemen aus und vermittelt Wissen und Theorien insoweit sie zur Problembewältigung erforderlich und nützlich sind. Problembewältigung hat Vorrang vor Wissensreproduktion.
    • Selbständigkeit und Eigenverantwortung
    • Exemplarischer Unterricht
    • Problemorientierung
    • Angstfreier Unterricht
  • 7
    Die Lehrperson hat gegenüber den SuS positive Erwartungen, sowohl was Lernleistungen als auch Unterrichtsverhalten betrifft.
    • Individualisierung
    • Positive Erwartungshaltung
    • Selbsttätigkeit
    • Problemorientierung
    8
    Der Unterricht nimmt Rücksicht auf die kognitiven Unterschiede der SS sowie auf deren Lerntempo, Lernstil bzw. Lerninteressen.
    • Individualisierung
    • Positive Erwartungshaltung
    • Selbsttätigkeit
    • Zielorientierter Unterricht
    9
    Die Lehrperson steuert die Klasse durch Anerkennung und Ermutigung.
    • Individualisierung
    • Positive Erwartungshaltung
    • Steuerung durch positive Mittel
    • Problemorientierung
    10
    Der Unterricht orientiert sich an kognitiven, affektiven und sozialen Zielen und ist planmäßig auf die Erreichung dieser Ziele angelegt.
    • Individualisierung
    • Positive Erwartungshaltung
    • Selbsttätigkeit
    • Zielorientierter Unterricht
    11
    Die Schüler sind nicht passiv und nur zum Zuhören oder Zusehen „verurteilt“.
    • Individualisierung
    • Selbsttätigkeit
    • Problemorientierung
    • Zielorientierter Unterricht
    12
    Die Unterrichtsatmosphäre ist angstfrei.
    • Selbständigkeit und Eigenverantwortung
    • Exemplarischer Unterricht
    • Problemorientierung
    • Angstfreier Unterricht
    13
    Ordnen Sie nun die didaktischen Prinzipien den Gütekriterien (Bedeutsamkeit, Effizienz, Lernklima) zu. Schreiben Sie die jeweilige Zahl der Aufgaben (von oben) in die richtige Spalte.

    Bedeutsamkeit

    Effizienz

    Lernklima

    1, ...

    ...

    ...