• Kant: Maximen und Imperative
  • Jennifer Kehrer
  • 11.02.2022
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
Jennifer Kehrer

Kant für Anfänger - Maximen

Kant für Anfänger 2 (Part 5/10)
Kant für Anfänger 2: Der kategorischer Imperativ Sofies zweiter Ausflug in die Philosophie. Hypothetisch oder kategorisch?
YouTube-Video
1
Sehen sie sich den Filmausschnitt aus Kant für Anfänger - Hypothetisch oder kategorisch (3:22 - Ende) an und bearbeiten Sie folgende Aufgaben:
  • Bestimmen Sie Kants Begriff der Maxime und ergänzen Sie die Definition in Ihrem Begriffsglossar

  • Erklären Sie, welche Faktoren, laut Kant, unser Handeln nicht bestimmen dürfen und erläutern Sie die Gründe dafür. Erläutern Sie dafür auch Kants Beispiel der Ladendiebe.

  • Wenden Sie Ihre bisherigen Erkenntnisse über Kants Ethik auf die Frage an, ob eine Handlung aus Sympathie tatsächlich keinen moralischen Wert hätte, wie Sophie am Ende des Videos vermutet
Jennifer Kehrer

Gern dient' ich den Freunden,
doch tu ich's leider mit Neigung.
Und es wurmt mich oft,
dass ich nicht tugendhaft bin.

Da ist kein anderer Rat:
Du musst suchen, sie zu verachten,
und mit Abscheu alsdann tun,
was die Pflicht dir gebeut.

Der deutsche Dichter Friedrich Schiller dichtete diese Spottverse in seiner Auseinandersetzung mit Kant.
1
Geben Sie Schillers Kritik an Kant in ihren eigenen Worten wieder.
2
Entwickeln Sie eine eigene Position zu Schillers Kritik. Beantworten Sie dazu folgende Fragen:
  • Welchen Aspekten von Schillers Kritik stimmen Sie zu, welchen nicht?
  • Welche Gründe können Sie für Ihre Zustimmung / Ablehnung anführen?
  • In welchen Punkten können Sie Kant gegen Schillers Kritik verteidigen?