• Kommunalpolitik
  • anonym
  • 14.05.2023
  • Betriebswirtschaft, Gesellschaftskunde, Gesellschaftslehre, Politik, Politik & Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, Soziales, Sozialkunde, Sozialwissenschaften, Wirtschaft, Wirtschaft-Politik
  • 7, 8
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Po­li­tik in der Ge­mein­de

1. Or­ga­ni­sa­ti­on

1
Ord­net mit­hil­fe des Ge­set­zes­tex­tes die un­ten­ste­hen­den Be­grif­fe in das Sche­ma ein. Ecki­ge Käst­chen ge­hö­ren in die Boxen. Ab­ge­run­de­te Käst­chen ge­hö­ren an die Pfei­le.

kon­trol­liert



Ge­mein­de­rat = Par­la­ment der Ge­mein­de



(Ober-)Bür­ger­meis­ter = Vor­sit­zen­der des Ge­mein­de­ra­tes, Lei­ter der Ge­mein­de­ver­wal­tung



lei­tet





bil­det

Aus­schüs­se (z.B. für Ju­gend, Kul­tur, So­zi­a­les)

über­wacht





wäh­len auf 7 Jahre

wäh­len auf 5 Jahre





Ge­mein­de­ver­wal­tung (z.B. Ein­woh­ner­mel­de­amt, Stan­des­amt, Ju­gend­amt, Stadt­pla­nungs­amt)

Wahl­be­rech­tig­te Per­so­nen mit Haupt­wohn­sitz seit mind. 3 Mo­na­ten in Ge­mein­de



Ge­mein­de­ver­wal­tung (z.B. Ein­woh­ner­mel­de­amt, Stan­des­amt, Ju­gend­amt, Stadt­pla­nungs­amt)

(Ober-)Bür­ger­meis­ter = Vor­sit­zen­der des Ge­mein­de­ra­tes, Lei­ter der Ge­mein­de­ver­wal­tung

Aus­schüs­se (z.B. für Ju­gend, Kul­tur, So­zi­a­les)

Wahl­be­rech­tig­te Per­so­nen mit Haupt­wohn­sitz seit mind. 3 Mo­na­ten in Ge­mein­de

Ge­mein­de­rat = Par­la­ment der Ge­mein­de

lei­tet

wäh­len auf 5 Jahre

wäh­len auf 7 Jahre

bil­det

über­wacht

kon­trol­liert

2. Auf­ga­ben

2
Ent­nehmt dem Video, was Weisungs-​, Pflicht-​ und frei­wil­li­ge Auf­ga­ben sind und wel­che Bei­spie­le ge­nannt wer­den.



Wei­sungs­auf­ga­ben

Pflicht­auf­ga­ben

Frei­wil­li­ge Auf­ga­ben

Be­deu­tung

= Kom­mu­ne ent­schei­det weder über „Ob“ noch „Wie“ (in staat­li­chem Auf­trag von Land/Bund)

= Ent­schei­dungs­frei­heit nur über „Wie“, nicht über „Ob“ (von Auf­sichts­be­hör­den kon­trol­liert)

= Kom­mu­ne ent­schei­det al­lei­ne über „Ob“ und „Wie“

Bei­spiel

Mel­de­we­sen, Durch­füh­rung von Wah­len, Aus­zah­lung von Wohn­geld



Denk­mal­schutz (5)

Kin­der­gär­ten, Ab­was­ser­be­sei­ti­gung, öf­fent­li­cher Nah­ver­kehr



Stra­ßen­rei­ni­gung/Müll­ab­fuhr (3), öf­fent­li­che Schu­len (4), Feu­er­wehr (6), Be­leuch­tung (2)



Wei­te­res: Fried­hö­fe, Was­ser­ver­sor­gung, Be­bau­ung

Sport-​ und Schwimm­hal­len, Kul­tur­ein­rich­tun­gen, Wirt­schafts­för­de­rung



Bi­blio­the­ken (1), Park­an­la­gen (2)



Wei­te­res: Al­ten­hei­me, Ju­gend­zen­tren

Was sind kom­mu­na­le Auf­ga­ben? | Wie funk­ti­o­niert Kom­mu­nal­po­li­tik?

Öffne die Kamera-​App und scan­ne den Code damit, um

das Video zu öff­nen.



Al­ter­na­tiv fin­dest du es unter dem fol­gen­den Link:

https://youtu.be/gQ3xR-nacFk

Si­mu­la­ti­ons­spiel

Im Fol­gen­den wird eine Ge­mein­de­rats­sit­zung si­mu­liert, bei der über die Aus­ga­ben für die Kom­mu­ne im kom­men­den Jahr dis­ku­tiert wird. Be­rei­tet euch in­ner­halb eurer Grup­pen auf die Sit­zung vor und er­ar­bei­tet stich­hal­ti­ge Ar­gu­men­te, um eure In­ter­es­sen in der Sit­zung durch­zu­set­zen.

Grup­pe 1 – Der Ge­mein­de­rat



Ihr seid der Ge­mein­de­rat eures Ortes und ent­schei­det über die Aus­ga­ben für das nächs­te Jahr. Euch ste­hen 50.000€ zur Ver­fü­gung. Fol­gen­de Pro­jek­te wur­den an euch her­an­ge­tra­gen:



1. Schwimm­hal­le

• be­sitzt: Schwim­mer­be­cken mit Bah­nen und Sprung­turm und klei­nen Kin­der­be­reich

• Nut­zung haupt­säch­lich von Schul­klas­sen und Er­wach­se­nen als Sport­bad

• Schwimm­kur­se, Aquagym­nas­tik und Ba­by­schwim­men

• be­nö­tigt: 20.000€ für eine Was­ser­rut­sche mit Auf­fang­be­cken



2. Sport­an­la­ge

• be­sitzt: Bas­ket­ball­platz, Vol­ley­ball­feld, Tisch­ten­nis­plat­ten und Kin­der­spiel­platz

• be­nö­tigt: 7.500€ für Ska­ter­an­la­ge



3. Bi­blio­thek

• von allen Al­ters­grup­pen gerne be­sucht

• be­nö­tigt: 4.000€ für Mo­der­ni­sie­rung der Ju­gend­ab­tei­lung mit Spie­le­kon­so­len, Screens, Kopf­hö­rern und einer Aus­wahl an Spie­len



4. Ju­gend­zen­trum

• letz­tes Jahr fi­nan­ziert be­kom­men: neue So­fa­ecke mit Fern­se­her, Ki­cker­ti­sche

• be­sitzt: Bar­be­reich, re­gel­mä­ßi­ge Ver­an­stal­tun­gen (Ge­burts­ta­ge, Spiele-​ oder Mu­sik­aben­de)

• be­liebt bei 15-19-​Jährigen

• be­nö­tigt: 12.000€ für Sa­nie­rung des in die Jahre ge­kom­me­nen Ge­bäu­des → Sa­ni­tär­an­la­gen er­neu­ern, neuer Fuß­bo­den, ta­pe­zie­ren



5. Park­an­lan­ge

• be­sitzt: Spring­brun­nen, Eiscafé, Spiel­platz

• be­nö­tigt: 3.500€ für Blu­men­wie­se mit Bie­nen­stö­cken, In­sek­ten­ho­tels, In­fo­ta­feln



6. The­a­ter

• letz­tes Jahr fi­nan­ziert be­kom­men: Ju­gend­the­a­ter­grup­pe → gut an­ge­kom­men, viele Ju­gend­li­che sind Mit­glie­der, aus­ver­kauf­te Vor­stel­lun­gen, stei­gen­de Be­su­cher­zah­len

• be­nö­tigt: 8.000€ für neue Sitz­rei­hen



7. Ver­eins­för­de­rung

• meh­re­re Hand­ball­mann­schaf­ten bei­der Ge­schlech­ter und aller Al­ters­stu­fen

• be­nö­tigt: 15.000€ für Ver­eins­bus für Aus­wärts­spie­le

Auf­ga­be: Lest die Pro­jek­te und Fi­nan­zie­rungs­wün­sche auf­merk­sam durch und über­legt be­reits vorab, wel­che für euch be­son­ders in Frage kämen. Denkt an den Mehr­wert und die Vor­tei­le für die Ge­mein­de (z.B. Ein­nah­men, An­se­hen in der Öf­fent­lich­keit, Tou­ris­mus, Zu­frie­den­heit der Ein­woh­ner…). No­tiert euch diese Ar­gu­men­te, um in der Dis­kus­si­on dar­auf zu­rück­grei­fen zu kön­nen. Hört euch alle Stel­lung­nah­men an und wägt neu ab, wel­che Pro­jek­te ihr fi­nan­zie­ren wollt. Ihr lei­tet die Dis­kus­si­on. Am Ende trefft ihr die fi­na­le Ent­schei­dung. Be­ach­tet das Ge­samt­bud­get.

Grup­pe 2 – Schwimm­hal­le

Ihr seid die Ver­tre­ter der ört­li­chen Schwimm­hal­le. Es gibt be­reits ein Schwim­mer­be­cken mit Bah­nen und einem Sprung­turm. Au­ßer­dem be­fin­det sich ein klei­ner Kin­der­be­reich in der Schwimm­hal­le. Bis­lang wird die Halle eher als Sport­bad von Schul­klas­sen und Er­wach­se­nen ge­nutzt. Au­ßer­dem fin­den Schwimm­kur­se, Aquagym­nas­tik und Ba­by­schwim­men statt. Ihr möch­tet die Schwimm­hal­le auch für die Frei­zeit­ge­stal­tung von Kin­dern und Ju­gend­li­chen in­ter­es­san­ter ge­stal­ten und des­halb eine Was­ser­rut­sche mit ent­spre­chen­dem Auf­fang­be­cken bauen las­sen. Ihr be­nö­tigt 20.000 €.



Auf­ga­be: Lest die Pro­jek­te und Fi­nan­zie­rungs­wün­sche auf­merk­sam durch und über­legt be­reits vorab, wel­che für euch be­son­ders in Frage kämen. Denkt an den Mehr­wert und die Vor­tei­le für die Ge­mein­de (z.B. Ein­nah­men, An­se­hen in der Öf­fent­lich­keit, Tou­ris­mus, Zu­frie­den­heit der Ein­woh­ner…). No­tiert euch diese Ar­gu­men­te, um in der Dis­kus­si­on dar­auf zu­rück­grei­fen zu kön­nen. Hört euch alle Stel­lung­nah­men an und wägt neu ab, wel­che Pro­jek­te ihr fi­nan­zie­ren wollt. Ihr lei­tet die Dis­kus­si­on.

Am Ende trefft ihr die fi­na­le Ent­schei­dung. Be­ach­tet das Ge­samt­bud­get.

Grup­pe 3 – Sport­an­la­ge

Als Ver­tre­ter der Sport­an­la­ge eurer Ge­mein­de seid ihr daran in­ter­es­siert, diese mög­lichst viel­sei­tig für ver­schie­de­ne Al­ters­grup­pen und In­ter­es­sen zu ge­stal­ten. Be­reits vor­han­den sind ein Bas­ket­ball­platz, ein Vol­ley­ball­feld, Tisch­ten­nis­plat­ten und ein Kin­der­spiel­platz. Der Wunsch nach einer Ska­ter­an­lan­ge wurde be­reits oft an euch her­an­ge­tra­gen. Ihr konn­tet be­reits Spen­den für euer Pro­jekt sam­meln. Für wei­te­re 7.500€ könn­te diese nun end­lich ge­baut wer­den.



Auf­ga­be: Fin­det gute Ar­gu­men­te, warum euer Pro­jekt fi­nan­ziert wer­den soll­te. Denkt an den Mehr­wert

und die Vor­tei­le für die Ge­mein­de (z.B. Ein­nah­men, An­se­hen in der Öf­fent­lich­keit, Tou­ris­mus, Zufrie-​

den­heit der Ein­woh­ner…). No­tiert euch diese Ar­gu­men­te, um in der Dis­kus­si­on dar­auf zu­rück­grei­fen zu

kön­nen.

Grup­pe 4 – Bi­blio­thek

Ihr ar­bei­tet mit Lei­den­schaft in der Bi­blio­thek eurer Kom­mu­ne. Diese wird von allen Al­ters­grup­pen gerne be­sucht und stellt ein viel­fäl­ti­ges An­ge­bot be­reit. Al­ler­dings wäre eine Mo­der­ni­sie­rung der Ju­gend­ab­tei­lung drin­gend nötig. Um den In­ter­es­sen der Kin­der und Ju­gend­li­chen ge­recht zu wer­den, soll ein Be­reich mit Spie­le­kon­so­len, Screens, Kopf­hö­rern und einer Aus­wahl an Spie­len er­rich­tet wer­den. Für die­ses Bau­vor­ha­ben be­nö­tigt ihr 4.000€.



Auf­ga­be: Fin­det gute Ar­gu­men­te, warum euer Pro­jekt fi­nan­ziert wer­den soll­te. Denkt an den Mehr­wert

und die Vor­tei­le für die Ge­mein­de (z.B. Ein­nah­men, An­se­hen in der Öf­fent­lich­keit, Tou­ris­mus, Zufrie-​

den­heit der Ein­woh­ner…). No­tiert euch diese Ar­gu­men­te, um in der Dis­kus­si­on dar­auf zu­rück­grei­fen zu

önnen.

Grup­pe 5 – Ju­gend­zen­trum

Ihr ar­bei­tet seit vie­len Jah­ren im Ju­gend­zen­trum eures Ortes. Die­ses hat im letz­ten Jahr eine neue So­fa­ecke mit Fern­se­her sowie Ki­cker­ti­sche be­kom­men. Au­ßer­dem gibt es einen Bar­be­reich und es fin­den re­gel­mä­ßig klei­ne­re Ver­an­stal­tun­gen wie Ge­burts­ta­ge, Spiele-​ oder Mu­sik­aben­de statt. Be­son­ders von den 15-19-​Jährigen wird das Ju­gend­zen­trum gerne be­sucht. Al­ler­dings wäre eine Sa­nie­rung des in die Jahre ge­kom­me­nen Ge­bäu­des nötig. Ihr möch­tet die Sa­ni­tär­an­la­gen er­neu­ern, einen neuen Fuß­bo­den ver­le­gen und die Räum­lich­kei­ten ta­pe­zie­ren. Ihr be­nö­tigt dafür 12.000€.



Auf­ga­be: Fin­det gute Ar­gu­men­te, warum euer Pro­jekt fi­nan­ziert wer­den soll­te. Denkt an den Mehr­wert

und die Vor­tei­le für die Ge­mein­de (z.B. Ein­nah­men, An­se­hen in der Öf­fent­lich­keit, Tou­ris­mus, Zufrie-​

den­heit der Ein­woh­ner…). No­tiert euch diese Ar­gu­men­te, um in der Dis­kus­si­on dar­auf zu­rück­grei­fen zu

kön­nen.

Grup­pe 6 – Park­an­lan­ge

Mit viel Herz­blut seid ihr in der ört­li­chen Park­an­lan­ge tätig. Diese ist ge­pflegt und hat einen Spring­brun­nen, ein klei­nes Eiscafé und einen Spiel­platz. Da auch ihr der Pro­ble­ma­tik des Bie­nen­ster­bens ent­ge­gen­wir­ken wollt, möch­tet ihr die an den Park an­schlie­ßen­de zu­ge­wu­cher­te Wiese er­schlie­ßen und in eine Blu­men­wie­se ver­wan­deln. Zu­sätz­lich sol­len In­sek­ten­ho­tels und Bie­nen­stö­cke ge­baut wer­den. In­fo­ta­feln sol­len die Be­su­cher über Bie­nen und an­de­re In­sek­ten in­for­mie­ren. Um diese Pläne zu re­a­li­sie­ren, be­nö­tigt ihr 3.500€.



Auf­ga­be: Fin­det gute Ar­gu­men­te, warum euer Pro­jekt fi­nan­ziert wer­den soll­te. Denkt an den Mehr­wert

und die Vor­tei­le für die Ge­mein­de (z.B. Ein­nah­men, An­se­hen in der Öf­fent­lich­keit, Tou­ris­mus, Zufrie-​

den­heit der Ein­woh­ner…). No­tiert euch diese Ar­gu­men­te, um in der Dis­kus­si­on dar­auf zu­rück­grei­fen zu

kön­nen.

Grup­pe 7 – The­a­ter

Ihr ar­bei­tet für das The­a­ter eures Ortes. Im letz­ten Jahr ist die Fi­nan­zie­rung einer Ju­gend­the­a­ter­grup­pe ge­neh­migt wor­den. Diese ist sehr gut an­ge­kom­men und seit­dem sind viele Ju­gend­li­che der Ge­mein­de Mit­glie­der. Auch sind die Vor­stel­lun­gen fast immer aus­ver­kauft. Auf­grund der stei­gen­den Be­su­cher­zah­len wäre eine Mo­der­ni­sie­rung des Zu­schau­er­raums drin­gend nötig. Für neue Sitz­rei­hen be­nö­tigt ihr 8.000€.



Auf­ga­be: Fin­det gute Ar­gu­men­te, warum euer Pro­jekt fi­nan­ziert wer­den soll­te. Denkt an den Mehr­wert

und die Vor­tei­le für die Ge­mein­de (z.B. Ein­nah­men, An­se­hen in der Öf­fent­lich­keit, Tou­ris­mus, Zufrie-​

den­heit der Ein­woh­ner…). No­tiert euch diese Ar­gu­men­te, um in der Dis­kus­si­on dar­auf zu­rück­grei­fen zu

kön­nen.

Grup­pe 8 – Ver­eins­för­de­rung

In eurer Ge­mein­de hat sich seit vie­len Jah­ren der Hand­ball­sport eta­bliert. Mitt­ler­wei­le gibt es neben der Männer-​ und Frau­en­mann­schaft meh­re­re Ju­gend­mann­schaf­ten bei­der Ge­schlech­ter und ver­schie­de­ner Al­ters­stu­fen, wel­che auch zu Aus­wärts­spie­len fah­ren. Aus die­sem Grund möch­te der Ver­ein nun einen ei­ge­nen Ver­eins­bus kau­fen, um nicht immer einen Bus mie­ten zu müs­sen. Mit einer Be­tei­li­gung der Ge­mein­de in Höhe von 15.000€ könn­te die­ser be­reits für die kom­men­de Sai­son er­wor­ben wer­den.



Auf­ga­be: Fin­det gute Ar­gu­men­te, warum euer Pro­jekt fi­nan­ziert wer­den soll­te. Denkt an den Mehr­wert

und die Vor­tei­le für die Ge­mein­de (z.B. Ein­nah­men, An­se­hen in der Öf­fent­lich­keit, Tou­ris­mus, Zufrie-​

den­heit der Ein­woh­ner…). No­tiert euch diese Ar­gu­men­te, um in der Dis­kus­si­on dar­auf zu­rück­grei­fen zu

kön­nen.

x