• Kurzgeschichten interpretieren
  • anonym
  • 12.10.2022
  • Deutsch
  • 9
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Schritt für Schritt zur schriftlichen Interpretation

1
Formuliert das Thema der Kurzgeschichte.
2
Verfasst einen vollständigen Einleitungssatz (TATTE).
3
Verfasst einen Schreibplan für den Hauptteil der Interpretation.
Geht dabei stichwortartig auf folgende Aspekte ein:

1. Inhalt und Textaufbau (Tafel)
2. Charakterisierung der Hauptfiguren (Poster)
3. sprachliche Gestaltungsmittel (Padlet)
4. Bedeutung des Klaviers
Schreibplan

Haltet schon im Schreibplan wichtige Textbelege fest.

Wörtliche Zitate können in der ausformulierten Interpretation auch leicht in indirekte Zitate umgewandelt werden.

4
Formuliert einen Schlussteil, indem ihr (kurz) Stellung zum Text nehmt, die Geschichte bewertet oder eure eigene Meinung zum Text darlegt, z.B.:

- Der Autorin ist es gelungen, mir als Leser bzw. Leserin in...
- Obwohl der Schluss der Geschichte...., erscheint es mir bedenklich...
- Während beim ersten Lesen der Geschichte..., hat die genaue Analyse...
5
Verfasst nun die vollständige Interpretation (bestehend aus Einleitung, Hauptteil und Schluss) auf einem extra Blatt Papier. Achtet dabei besonders darauf, eure Deutungen immer mit Erklärungen und Textbelegen zu stützen.