• Leistungskontrolle Islam
  • P. Maj
  • 05.03.2023
  • Ethik
  • 8
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
Leis­tungs­kon­trol­le Islam
1
Wel­che Aus­sa­ge ist rich­tig? Kreu­ze an.
1 / 1
2
Lies die 112. Sure. Nenne die zwei Kern­aus­sa­gen die­ser Sure und damit zwei wich­ti­ge Grund­sät­ze des Is­lams.
2 / 2

Sprich: Gott ist Einer, ein ewig rei­ner, hat nicht ge­zeugt und ihn ge­zeugt hat kei­ner, und nicht ihm gleich ist einer.

112. Sure / Al-​Ichlas / Über­set­zung Fried­rich Rück­ert

1)



2)

3
Fülle den Lü­cken­text aus.
16 / 16

Mu­ham­mad wurde im Jahr 570 in Mekka ge­bo­ren. Nach­dem er seine El­tern ver­lo­ren hatte, wurde er von sei­nem Onkel Talib auf­ge­zo­gen. Nach sei­ner Be­geg­nun­gen mit dem Erz­engel Gabriel auf dem Berg Hira wand­te er sich gegen den Po­ly­the­is­mus in sei­ner Hei­mat­stadt und mach­te sich damit viele Fein­de. 622 zog er des­we­gen nach Yath­rib. Die­sen Vor­gang nennt man auf ara­bisch Hidschra und er mar­kiert den Be­ginn der is­la­mi­schen Zeit­rech­nung. Yath­rib wurde spä­ter um­be­nannt in Medina, die Stadt des Pro­phe­ten. Dort fand Mu­ham­mad viele Anhänger. Ei­ni­ge Jah­ren spä­ter kehr­te er mit einem Heer nach Mekka zu­rück und er­ober­te die Stadt. Nach sei­nem Tod im Jahr 632 er­ober­ten seine Nach­fol­ger, Khalifen ge­nannt, zahl­rei­che Ge­bie­te, z. B. im heu­ti­gen Persischen Reich, Syrien Irak und Agypten. Die Taten und Worte des Pro­phe­ten Mu­ham­mad sind im Ha­dith fest­ge­hal­ten, das ist ein Teil der Of­fen­ba­rung. Der an­de­re Teil der Of­fen­ba­rung ist der Koran - das ist die Hei­li­ge Schrift der Muslime.

Wahl­auf­ga­ben

Be­ar­bei­te nur eine der Wahl­auf­ga­ben (4 oder 5 oder 6 oder 7). Mar­kie­re die Auf­ga­be, die du be­ar­bei­ten möch­test, far­big. Nutze die Li­ni­en auf der un­te­ren Hälf­te des Blat­tes, um deine Ant­wort zu for­mu­lie­ren. Wenn der Platz nicht aus­reicht, nutze ein Ex­tra­blatt.
4 / 4
4
Fatih bringt einen Koran mit in die Schu­le. Er möch­te aber nicht, dass seine Mit­schü­ler ihn be­rüh­ren. Warum? Er­klä­re Fa­tihs Wunsch auf der Grund­la­ge dei­nes Wis­sens über den Islam.
5
Die Ethik­leh­re­rin bringt einen Koran in deut­scher Über­set­zung mit in den Un­ter­richt. Plötz­lich springt Zahra auf und sagt: Das ist kein ech­ter Koran! Er­klä­re Zahras Ver­hal­ten auf der Grund­la­ge dei­nes Wis­sens über den Islam.
6
Rami geht in die Ko­ran­schu­le, dort lernt er den Koran Sure für Sure aus­wen­dig. Dafür gibt es sogar be­son­de­re Re­geln. Er­läu­te­re die Re­geln näher und nutze dafür dein Wis­sen über is­la­mi­sche Ge­schich­te.
7
2005 wur­den in einer dä­ni­schen Ta­ges­zei­tung 12 Ka­ri­ka­tu­ren des Pro­phe­ten Mu­ham­mad ver­öf­fent­licht. Be­schrei­be, was für Ge­füh­le diese Art der Dar­stel­lung in vie­len Mus­li­men aus­ge­löst haben könn­ten.



8
No­tie­re in der Sprech­bla­se etwas, das du über den Islam ge­lernt hast, das aber nicht ab­ge­fragt wurde.
1 / 1
Notenspiegel
Note
1
2
3
4
5
6
Punkte
23
18
14
10
5
0
Ergebnisse
Note
/ 24
x