• LK Kunststoffe
  • anonym
  • 15.01.2024
  • Technik
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
/ 34
Note
Ex­tra­blatt

Nut­zen Sie für die Be­ant­wor­tung der Fra­gen ein Ex­tra­blatt.

Be­schrif­ten Sie das Aufgaben-​ und das Blatt mit den Ant­wor­ten mit Ihrem Namen!



Viel Er­folg!

1
Kunst­stof­fe sind all­ge­gen­wer­tig und be­geg­nen uns häu­fig in un­se­rem All­tag.
8 / 8
  • a) Ben­nen Sie die 2 Roh­stof­fe aus denen Kunst­stof­fe her­ge­stellt wer­den! (2 Pkt.)
  • b) Diese Roh­stof­fe be­stehen aus Ele­men­ten, die wie­der­um im Auf­bau der Kunst­stof­fe zu fin­den sind.
    Nen­nen Sie 3 Ele­men­te (Stof­fe) aus denen Kunst­stof­fe auf­ge­baut sind! (3 Pkt.)
  • c) Durch die Ver­ket­tung meh­re­rer Mo­no­me­re ent­ste­hen lang­ket­ti­ge Po­ly­me­re.
    Nen­nen Sie die 3 For­men zur Po­ly­mer­bil­dung (Ver­ket­tungs­pro­zes­se)! (3 Pkt.)
2
Durch Ihren un­ter­schied­li­chen Auf­bau haben Kunst­stof­fe auch un­ter­schied­li­che Ei­gen­schaf­ten.
6 / 6
  • a) Prin­zi­pi­ell las­sen sich Kunst­stof­fe in 3 Grup­pen ka­te­go­ri­sie­ren.
    Ord­nen Sie den unten ste­hen­den Bil­dern mit den Ver­net­zungs­gra­den die je­wei­li­gen Kunst­stoff­grup­pen zu! (3 Pkt.)
  • b) Nen­nen Sie zu jeder Klas­se je eine mar­kan­te Ei­gen­schaft! (3 Pkt.)
Ver­net­zungs­gra­de der Kunst­stoff­grup­pen
3
Kunststoffe werden für verschiedenste Anwendungen benötigt und entsprechend ihrer Eigenschaften eingesetzt.
8 / 8
  • a) Nennen Sie 4 allgemeine Vorteile/ positive Eigenschaften von Kunststoffen! (4 Pkt.)
  • b) Wo es Vorteile gibt, gibt es auch Nachteile.
    Nennen Sie 4 allgemeine Nachteile/ negative Eigenschaften, welche Kunststoffe mit sich bringen. (4 Pkt.)
Bitte um­blät­tern!

Die Rück­sei­te ge­hört nicht in den gel­ben Sack, son­dern auf den Punk­te­wert­stoff­hof!

4
Die Vielfalt der Kunststoffe zeigt sich auch in Ihrer Namensgebung und in Ihrem Einsatz.
Wo welche Kunststoffe eingesetzt werden, hängt maßgeblich davon ab, welche positive Eigenschaft für die jeweilige Anwendung genutzt werden kann.
12 / 12
  • a) Ordnen Sie die Anwendung bzw. die Eigenschaft einem speziellen Kunststoff zu! (6 Pkt.)

    Nutzen Sie die folgenden Kunststoffabkürzungen:
    PS, BR (Butadien-Kautschuk), PET, SIR (Silikon-Kautschuk), POM, EP

  • b) Ordnen Sie dem Kunststoff seiner Kunststoffgruppe zu! (6 Pkt.

    Lösen Sie die Aufgabe direkt auf dem Aufgabenblatt.

An­wen­dungs­bei­spiel oder Ei­gen­schaft

Kunst­stoff

Kunst­stoff­klas­se

gleit­fä­hi­ge, ab­rieb­fes­te Ober­flä­che,

Zahn­rä­der, Ket­ten­glie­der





ge­schäumt: Wär­me­dämm­plat­ten

(Sty­ro­por)





sehr gut re­cy­cle­bar,

Pfand­fla­schen





Au­to­rei­fen, Keil­rie­men





Kon­struk­ti­ons­kleb­stoff,

Gieß­harz für GFK & CFK





was­ser­ab­wei­send,

sehr gute elektr. Iso­lie­rung;

Fu­gen­dich­tun­gen, Zy­lin­der­kopf­dich­tun­gen





Wie schwie­rig fan­den Sie die Ar­beit?

(1-​leicht, 2-ging schon, 3-​schwer)

Wie lange haben Sie ge­lernt?

(1-gar nicht, 2-in der Pause, 3-mehr als 1h)

Wel­che Note wür­den Sie sich geben?







Re­fle­xi­on
x