• Lückentext zum Film "Unser Sonnensystem" 2016
  • Collmac
  • 21.10.2020
  • Geographie, Naturwissenschaft
  • 5
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
1
Fülle den Lückentext zum Film aus:

Die Erde liegt nicht im Mittelpunkt des Universums, wie man noch im Mittelalter glaubte. Die Erde ist einer von 8 Planeten, die um unsere Sonne kreisen. Unser Sonnensystem liegt am Rand der Galaxis (Sternensystem), das wir Milchstraße nennen. Sie ist nur eine unter vielen Galaxien im Weltraum.

Den Beginn des Universums nennen Forscher den Urknall. Das war vor etwa 13 Milliarden Jahren. Einer unter vielen Sternen, die beim Urknall entstanden, ist unsere Sonne. Vor etwa 4 Milliarden Jahren bildete sich unser Sonnensystem und die Planeten . Im Vergleich zu den Planeten ist die Sonne riesig groß.

Aus den Bewegungen von Erde und Mond um die Sonne leiten wir die Bezeichnungen für die Zeit ab. Wenn die Erde sich einmal um sich selbst dreht, vergehen 24 Stunden, also ein Tag. Der Mond braucht 29,5 Tage, um sich um die Erde zu drehen. Der Name Monat entstand aus dem Wort Mond. Die Erde braucht 365 Tage, also ein Jahr, um einmal die Sonne zu umrunden.

Die 8 Planeten, die unsere Sonne umkreisen, wurden nach römischen und griechischen Göttern benannt. Die 4 inneren Planeten heißen: Merkur, Venus, Erde, Mars. Die äußeren Planeten bestehen vor allem aus Gas: Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun. Bei den inneren Planeten, die aus festem Material bestehen, gibt es nur auf unserer Erde flüssiges Wasser und eine ausgeprägte Atmosphäre. So konnte nur auf der Erde Leben entstehen. Auf dem Mars sind bereits Roboterfahrzeuge gelandet und haben schon eine Reihe von Fotos zur Erde zurückgeschickt. Der größte Planet des Sonnensystems ist der Jupiter.
Auf einer Sternwarte kann man mit einem Teleskop Himmelskörper beobachten.