• Microbit mit Arduino IDE programmieren
  • A. Weller - kreidezeit.kiwi
  • 21.07.2020
  • Informatik
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
Verbindung schaffen - I

Kurze Begründung: Die Arduino IDE arbeitet mit einer C sehr nahen Sprache. In vielen Schulen kommt diese bereits im Fach Technik zum Einsatz. Es macht durchaus Sinn, zur Verknüpfung der beiden Fächer Technik und IMP auf eine gleiche Basis zu setzen. C wird oft nicht für den Einstieg in die Programmierung empfohlen, da diese Sprache zwar einfach aber auch durch sehr viele Bibliotheken, die selbst wieder Wissen brauchen, sehr stark erweiterbar und komplex ist.

Im Folgenden findet sich eine Anleitung, wie der BBC Microbit mit der Arduino IDE programmiert werden kann. Es kann sein, dass man sehr viel Ausdauer und Geduld braucht, bis der erste Sketch glatt durchläuft.

Ablauf der Installation:

1. Installation der Arduino IDE
https://www.arduino.cc/en/Main/Software

2. Den Board-Manager hinzufügen
https://github.com/sandeepmistry/arduino-nRF5

3. Bibliotheken importieren
direkt in der Arduino IDE

Arduino

Das erste Board wurde 2005 von Massimo Banzi und David Cuartielles entwickelt. Der Name „Arduino“ wurde von einer Bar in Ivrea übernommen.

1
Arduino IDE
2
Öffnen Sie die IDE und wechseln Sie unter Datei zu den Voreinstellungen.
  • kopieren Sie den folgenden Link und fügen Sie diesen im Feld zusätzliche Boardverwalter URLs ein. Auch auf der Seite von Punkt 2. oben kopierbar.
  • https://sandeepmistry.github.ioarduino-nRF5packagenRF5boards_index.json
3
Wechseln Sie dann in das Menü Werkzeuge und wählen Sie dort
-> Board -> Boardverwalter und scrollen Sie bis zu
Nordic Semiconductor nRF5 Boards
  • klicken Sie auf installieren
  • dieser Prozess könnte abbrechen - wiederholen sie diesen dann. (ca. 100MB)
Verbindung schaffen - II

Damit die Sketches, die hier gezeigt werden rund laufen, müssen nun noch mind. zwei Bibliotheken nachinstalliert werden.

Wenn dann beim Kompilieren der Compiler eine weiter Bibliothek braucht, sollte diese auch nachinstalliert werden.

Diese Verbindung zur IDE soll zum einen zeigen, dass diese Entwicklungsumgebung mehr kann, als "nur" Arduinos und zum anderen soll hier die Verbindung zur Technik einfacher gestaltet werden. Microbits und Calliope Mini bieten eben schon ein fertiges System, welches nicht noch mit vielen Kabeln oder ähnlichem zu technisch werden. Es kann direkt losprogrammiert werden.

1. Bibliothek:

Adafruit_Microbit

2. Bibliothek:

BLE_Peripherals

Bitte beide Bibliotheken installieren.

Verbindung schaffen - III

"Fast hätte ich es vergessen..."

Damit der Microbit sauber mit der IDE kommunizieren kann ist noch ein Treiber für embedded ARM Systeme notwendig.

Treiberdownload:

Betriebssystem:

OS X

Nichts muss gemacht weden.


Linux

Für 64-bit Linux Benutzer:


libc6:i386, libstdc++6:i386,
libncurses5:i386
libudev1:i386


sudo dpkg --add-architecture i386

sudo apt-get update

sudo apt-get -y install libc6:i386 libstdc++6:i386 libncurses5:i386 libudev1:i386


Windows
Driver Setup for mbed devices

Download mbed Windows Serial driver
https://developer.mbed.org/handbook/Windows-serial-configuration#1-download-the-mbed-windows-serial-port

OS X

Linux

Win

C++
#include <Adafruit_Microbit.h>
Adafruit_Microbit_Matrix microbit;
void setup() {
microbit.begin();
}
void loop() {
microbit.fillScreen(LED_ON);
delay(1000);
microbit.fillScreen(LED_OFF);
delay(1000);
}

Probesketch: