• Nachbereitung Schneiden und wolfen...
  • Harald Heinzl
  • 19.01.2022
  • Arbeitslehre
  • 10, 1. Ausbildungsjahr, 2. Ausbildungsjahr
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
1
Sortiere die Ereignisse nach ihrer Reihenfolge!
(1-5)
5 / 5
  • 3
    Zutaten bereitstellen
  • 1
    Hände waschen
  • 5
    Tigergriff verwenden
  • 4
    Zutaten putzen, waschen
  • 2
    Arbeitsplatz einrichten
2
Ordne die Schnittformen zu!
3 / 3
  • Julienne
  • Paysan
  • Brunoise
  • Raute / (grob bäuerlich)
  • Feine Würfel
  • Streifen
3
Der Fleischwolf
/ 7½

Beim Zusammensetzen des Fleischwolfes ist dieser immer ausgeschaltet. Sie setzen zuerst die Welle ein. Anschließend den Vorschneider, dann ein Messer. Dieses wird immer mit der Schneiderichtung gegen den Uhrzeigersinn (von vorne gesehen) eingesetzt. Danach folgt die entsprechende Scheibe, welche je nach gewünschter Feinheit variiert. Bei manchen Fleischwölfen folgt jetzt nochmal ein Messer und eine weitere Lochscheibe. Am Ende wird der Distanzring eingesetzt und mit der großen Schraube festgedreht. Der Distanzring wird manchmal auch als Spannring bezeichnet. Das finale Festdrehen der Spannschraube erfolgt immer erst im Betrieb. Der Fleischwolf sollte niemals leer laufen, da sich die Messer sonst abwetzen. Zum Reinigen den Wolf immer vom Netz trennen. Nach dem Wolfen von Fleisch alle Teile immer erst kalt abspülen, da ansonsten das Eiweiß gerinnt und der Wolf sich schlecht reinigen lässt. Vor dem Verräumen müssen alle Teile gut trocken sein.

/ 15½
x