• Online Handel und Stationärer Handel
  • anonym
  • 25.03.2021
  • Betriebswirtschaft
  • 11
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Vertriebswege des Handels

(Hier könnte Ihre Werbung stehen)

Als Vorläufer des Online Handels gilt der VERSANDHANDEL. Jedoch haben bereits die letzten Vertreter dieser Branche beschlossen Ihre KATALOGE nicht mehr per Post zu verschicken und voll auf Verkauf über Ihren WEB-SHOP gesetzt.
Während zu Beginn der 2000er Jahre noch die meisten stationären Händler ihre Geschäfte als einzigen Vertriebskanal betrachteten, haben einige Unternehmen wie AMAZON oder der Snowboardhändler BLUE TOMATO Ihren Vertriebsweg allein über den Onine-Store beschritten. Dieses Geschäftsmodell nennt man SINGLE-CHANNEL.
Beim MULTI CHANNEL Vertrieb existieren mehrere voneinander unabhängige Kanäle. Laufen die Vertriebskanäle in einem System zusammen, dann spricht man von CROSS CHANNEL. Beim ONMI CHANNEL spielt die Wahl des Vertriebskanals keine Rolle mehr, alle Kanäle sind gleichwertig.
Stationärer Handel wird trotz der zunehmenden Bedeutung von Online-Handel nicht aussterben. Vor allem die PERSÖNLICHE BERATUNG durch die Mitarbeiter ist ein Grund dafür. Ein weiterer Vorteil ist die Tatsache, dass die Kundinnen die Ware im Geschäft AUSPROBIEREN und nach dem Kauf gleich mit NACH HAUSE NEHMEN können. Zusätzlich ist das besondere EINKAUFSERLEBNIS im Geschäft etwas, auf das viele Kundinnen nicht verzichten wollen.