• Projekt: "Komm, ich zeig dir wie das geht"
  • anonym
  • 04.04.2024
  • Mathematik
  • 7
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Pro­jekt Komm, ich zeig dir wie das geht!

In die­sem Pro­jekt wer­det ihr in Klein­grup­pen ein Pro­dukt zum Thema Gra­phen lesen und ver­ste­hen oder pro­por­ti­o­na­le Zu­ord­nun­gen ent­wi­ckeln.

Euer Ziel ist es, ein Pro­dukt zu er­stel­len, das an­de­ren Schü­le­rin­nen und Schü­lern dabei hilft, diese The­men bes­ser zu ver­ste­hen. Ihr wer­det In­for­ma­ti­o­nen sam­meln, Dar­stel­lun­gen er­stel­len, Bei­spie­le und Übun­gen ent­wi­ckeln und euer Lern­pro­dukt ab­schlie­ßend prä­sen­tie­ren.



Hin­weis

Das Pro­dukt kann ein Comic, ein Pla­kat, eine Bro­schü­re oder ein Lied sein. Wich­tig ist, dass es an­de­ren Schü­ler:innen die The­men näher bringt und sie durch euer Pro­jekt ver­ste­hen, worum es geht.

Gro­ber Zeit­plan

Stun­de 1

1) Rol­len fest­le­gen

2) Samm­lung der wich­ti­gen In­for­ma­ti­o­nen, die ihr ver­mit­teln möch­tet mit Bei­spie­len/Übun­gen

3) Ent­schei­det euch für ein Pro­dukt

Stun­de 2&3

2) Samm­lung der wich­ti­gen In­for­ma­ti­o­nen

3) Ent­schei­dung für ein Pro­dukt

Stun­de 4&5

4) Ent­wick­lung des Lern­pro­dukts

Stun­de 6&7

4) Ent­wick­lung des Lern­pro­dukts

5) Prä­sen­ta­ti­on des Lern­pro­dukts

Rol­len­ver­tei­lun­gen

Zeit­ma­na­ger:in

Du ach­test dar­auf, dass die vor­ge­ge­be­nen Zei­ten zur Auf­ga­ben­er­le­di­gung ein­ge­hal­ten wer­den.

Du gibst der Grup­pe Zeit­hin­wei­se (wir haben noch...)

Laut­stär­ke­wäch­ter:in

Du ach­test auf die Ein­hal­tung der Laut­stär­ke, damit an­de­re Grup­pen nicht ge­stört wer­den.

Pro­to­kol­lant:in

Du bist dafür ver­ant­wort­lich, dass Ar­beits­er­geb­nis­se und der Stand der Grup­pe fest­ge­hal­ten wird.



Jeden Tag ein Kick-​Off

- Wie gehts euch?

- Rol­len­ver­tei­lung

- Ar­beits­pa­ke­te

- Zeit­plan

Tag 1. Team­na­me:

Un­se­re Stär­ken und Schwä­chen als Team

Stär­ken

Schwä­chen









Wie kön­nen wir mit un­se­ren Schwä­chen um­ge­hen?

Rol­len für heute:

Pro­to­kol­lant:in



Zeit­ma­na­ger:in



Laut­stär­ke­wäch­ter:in



Zeit­plan

Ar­beits­pa­ke­te

Er­geb­nis­se: Wich­ti­ge In­hal­te, die in un­se­rem Pro­dukt ent­hal­ten sein müs­sen

Stun­de 2 und 3

Was soll­te heute pas­sie­ren?

2. Samm­lung der wich­ti­gen In­hal­te, die im Pro­dukt ent­hal­ten sein sol­len

3. Ei­ni­gung auf ein Pro­dukt

(4. Ent­wick­lung des Pro­dukts)

Hin­weis

So könnt ihr das Ver­hal­ten der an­de­ren bes­ser ver­ste­hen, auf­ein­an­der Rück­sicht neh­men und pas­send Auf­ga­ben ver­tei­len.

Wie geht es euch heute? (Um­krei­sen für jede:n)

Rol­len für heute:

Pro­to­kol­lant:in

(S. 5 und 6 auch pro­to­kol­lie­ren)

Zeit­ma­na­ger:in

(Achte auf Ein­hal­tung Zeit­plan auf die­sem Blatt)

Laut­stär­ke­wäch­ter:in

(an Laut­stär­ke er­in­nern, mit­zäh­len)

Ar­beits­pa­ke­te

Wel­che klei­nen Auf­ga­ben wol­len wir heute er­le­di­gen, die uns dem gro­ßen Ziel näher brin­gen?

(z.B. Haupt­the­men fest­le­gen; 1 Bei­spiel zu jedem Haupt­the­ma fin­den; sich für ein Pro­dukt ent­schei­den; ein An­lei­tung schrei­ben dazu, wie man etwas be­rech­net/her­aus­fin­det; je­man­dem aus der Grup­pe, der einen In­halt nicht ver­stan­den hat, er­klä­ren, etc.)

Hin­weis:

Ihr be­stimmt die An­zahl an Ar­beits­pa­ke­ten selbst

Hin­weis:

Es ist ganz nor­mal, dass man einen Zeit­plan nicht zu 100% ein­hal­ten kann. Er soll nur eine Ori­en­tie­rung geben und kann an­ge­passt wer­den.

Zeit­plan

Wel­che Ar­beits­pa­ke­te wol­len wir wann heute er­le­digt haben? (Uhr­zeit und Paket auf­schrei­ben)

12:45 Ak­tu­el­ler Stand und (siehe nächs­tes AB)

12:55 Re­fle­xi­on (siehe nächs­tes AB)

Stun­de 2 und 3

Ak­tu­el­ler Stand und Aus­blick

1
Wo ste­hen wir jetzt? Was haben wir heute ge­schafft?
2
Was muss noch er­le­digt wer­den?
3
Wie wol­len wir nach den Fe­ri­en wei­ter­ar­bei­ten?

Stun­de 2 und 3

Re­fle­xi­ons­fra­gen

Hin­weis

Die Re­fle­xi­on dient dazu, sich einen Über­blick dar­über zu ver­schaf­fen, wie die Zu­sam­men­ar­beit lief, damit man die guten Aspek­te wie­der­ho­len kann und die we­ni­ger guten Aspek­te her­aus­fin­den und be­ar­bei­ten kann.

1) Wie haben wir heute als Team zu­sam­men­ar­bei­tet? Was hat funk­ti­o­niert?



2) Haben wir un­se­re Stär­ken ge­nutzt? Wenn ja, wie? Wenn nein, wie könn­ten wir sie nächs­tes Mal nut­zen?



3) Was waren heute Her­aus­for­de­run­gen (in­halt­lich mit dem Pro­jekt aber auch mit der Zu­sam­men­ar­beit)? Wie sind wir damit um­ge­gan­gen? Was neh­men wir uns für die wei­te­ren Ter­mi­ne vor?



4) Gibt es eine neue Rolle/Regel, die in un­se­rer Grup­pe sinn­voll wäre? Falls ja, wel­che? (z.B. Re­spekt­be­auf­trag­te:r)



5) Wie oft wur­den wir von dem Zeit­wäch­ter oder der Lehr­kraft er­mahnt, lei­ser zu ar­bei­ten?

Stun­de 4

Was soll heute pas­sie­ren?



Ent­wick­lung des Lern­pro­dukts



Wie geht es euch heute?

Was wol­len wir aus der letz­ten Stun­de mit in diese Stun­de neh­men? (Schaut euch die Ar­beits­blät­ter an)

(Neue Rol­len/Re­geln, Ver­än­de­run­gen der Zu­sam­men­ar­beit im Team, nicht ab­ge­schlos­se­ne Ar­beits­pa­ke­te, Teil Wie wol­len wir nach den Fe­ri­en wei­ter­ar­bei­ten? etc.)

Rol­len für heute:

Pro­to­kol­lant:in

(S. 5 und 6 auch pro­to­kol­lie­ren)

Zeit­ma­na­ger:in

(Achte auf Ein­hal­tung Zeit­plan auf die­sem Blatt)

Laut­stär­ke­wäch­ter:in

(an Laut­stär­ke er­in­nern, mit­zäh­len)





Ar­beits­pa­ke­te für heute:

Stun­de 4

Zeit­plan

Ak­tu­el­ler Stand und Aus­blick

1
Wo ste­hen wir jetzt? Was haben wir heute ge­schafft?
2
Was muss noch er­le­digt wer­den?

Stun­de 5 & 6

Was soll heute pas­sie­ren?

Fer­tig­stel­lung des Pro­dukts (Pla­kat)

Prä­sen­ta­ti­on der Er­geb­nis­se

Wie geht es euch heute?

Rol­len für heute:

















Ar­beits­pa­ke­te für heute:

Lern­pro­dukt vi­su­a­li­sie­ren (Pla­kat)



Prä­sen­tie­ren üben



Pro­zess pro­to­kol­lie­ren

Stun­de 5 & 6

Pro­to­koll/ Zu­sam­men­fas­sung des Ar­beits­pro­zes­ses und Vor­ge­hen

Das war un­se­re Auf­ga­be:

So sind wir vor­ge­gan­gen:

So haben wir die In­hal­te (Bei­spie­le, Auf­ga­ben, Bil­der, Thema) ge­wählt:

So haben wir Rol­len ver­teilt:

Das haben wir über un­se­re Zu­sam­men­ar­beit ge­lernt:

Das haben wir neues über das Thema ge­lernt:

Das be­hal­ten wir uns für die Zu­kunft bei:

Das wür­den wir nächs­tes Mal an­ders ma­chen:

Prä­sen­ta­ti­on

Bevor ihr die Prä­sen­ta­ti­on plant, macht euch über die Kern­aus­sa­ge eurer Prä­sen­ta­ti­on Ge­dan­ken und schreibt sie hier auf. Ori­en­tiert euch bei der Vor­be­rei­tung der Prä­sen­ta­ti­on stets an der Kern­aus­sa­ge.



Worum geht es in un­se­rer Prä­sen­ta­ti­on?

Was sind die wich­ti­gen Er­kennt­nis­se? Was soll das Pu­bli­kum mit­neh­men? (Wenn ein:e Freund:in euch fragt, was in der Prä­sen­ta­ti­on pas­siert ist, was soll ge­sagt wer­den?) (1-2 Sätze)





Kri­te­ri­en:

- Stim­me, Laut­stär­ke, Kör­per­spra­che

- In­halt (Ver­ständ­lich­keit, Struk­tur)

- In­ter­es­se des Pu­bli­kums we­cken

- At­trak­ti­vi­tät des Pro­dukts

x