• Quellenkritik
  • Mario Liftenegger
  • 24.09.2021
  • Geschichte
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Informationsgehalt von Quellen

1
Gib einem historischen Ereignis deiner Wahl eine aussagekräftige Überschrift (z.B. Hannibals Überquerung der Alpen mit Elefanten). Gib das Arbeitsblatt an deine Sitznachbarin oder deinen Sitznachbarn weiter. Male nun den geschriebenen Satz unter die schwarze Linie. Falte das Blatt unter der ersten schwarzen Linie um und gib es an deine Sitznachbarin oder deinen Sitznachbarn weiter. Fasse nun das Bild deiner Sitznachbarin oder deines Sitznachbarn in einem Satz zusammen (welches historische Ereignis wird dargestellt). Falte nun das Bild nach hinten und gib deinen Satz an deine Sitznachbarin oder deinen Sitznachbarn weiter. Mache immer so weiter bis du keinen Teil mehr nach hinten klappen kannst.
2
Recherhiere im Internet die Bedeutung folgender Begriffe:
  • Historische Quelle
  • Multiperspektivität
  • Historische Narration
  • Eurozentrismus
3
Überprüfe die Aussagen auf ihren Wahrheitsgehalt.
richtig
falsch
weiß nicht
Die Darstellungen im Geschichtsbuch stellen die Vergangenheit so dar wie sie war.
Historische Quellen sind immer subjektive Darstellungen der Vergangenheit.
Historiker*innen können die Vergangenheit immer genau rekonstruieren.
Historische Quellen zeigen die Vergangenheit genau so wie sie war.
Spielfilme orientieren sich immer an der Vergangenheit und zeigen sie immer wie sie war.
Obwohl dieselben historischen Quellen untersucht werden, können verschiedene historische Narrative entstehen.
Im Geschichtsunterricht herrscht vielfach ein Eurozentrismus vor.