• Reihen/Parallel-Schaltung
  • anonym
  • 16.02.2024
  • Berufsschulabschluss
  • Beruf und Wirtschaft
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Rei­hen­schal­tung

1
Zeich­nen Sie einen Schalt­plan in mit Span­nungs­quel­le 12V, Schal­ter und den Wi­der­stän­den in Reihe:
  • 120Ω, 90Ω, 200Ω
2
Su­chen Sie die Re­geln bei Rei­hen­schal­tung für den
  • Ge­samt­wi­der­stand: Rges=


  • Ge­samt­span­nung: Uges =


  • Ge­samt­strom: Iges =
3
Be­rech­nen Sie:
  • Ge­samt­wi­der­stand



  • Ge­samt­span­nung



  • Ge­samt­strom
4
Er­gän­zen Sie in Ihrem Strom­kreis ein Volt­me­ter um den Span­nungs­ab­fall am ers­ten Wi­der­stand zu mes­sen.
5
Er­rech­nen Sie den Span­nungs­ab­fall der Wi­der­stän­de
  • R1:
    UR1=


  • R2:
    UR2=


  • R3:
    UR3=


  • Ad­die­ren Sie zur Kon­trol­le alle Teil­span­nun­gen

    UR1+UR2+UR3=
6
In einem Strom­kreis mit einer Span­nung von 50V sind die Wi­der­stän­de R1 = 50Ω und R2= 30Ω in Reihe ge­schal­tet.
Wie groß sind der Er­satz­wi­der­stand R, die im Strom­kreis flie­ßen­de Strom­stär­ke 1 und die Teil­span­nun­gen U1 und U2?

Par­al­lel­schal­tung

7
Zeich­nen Sie einen Schalt­plan in mit Span­nungs­quel­le 12V, Schal­ter und den Wi­der­stän­den par­al­lel:
  • 120Ω, 90Ω, 200Ω
8
Su­chen Sie die Re­geln bei Par­al­lel­schal­tung für den
  • Ge­samt­wi­der­stand: Rges=


  • Ge­samt­span­nung: Uges =


  • Ge­samt­strom: Iges =
9
Fül­len Sie die Lü­cken aus:

Bei der Reihenschaltung ist der Ge­samt­wi­der­stand so groß wie alle Ein­zel­wi­der­stän­de zu­sam­men.

Bei der Parallelschaltung ist der Ge­samt­wi­der­stand kleiner als der kleins­te Ein­zel­wi­der­stand, weil der Strom auch durch die an­de­ren Wi­der­stän­de flie­ßen kann.

10
Be­rech­nen Sie:
  • Ge­samt­span­nung



  • Ge­samt­strom



  • Ge­samt­wi­der­stand



11
Er­gän­zen Sie in Ihrem Strom­kreis ein Volt­me­ter um den Span­nungs­ab­fall am ers­ten Wi­der­stand zu mes­sen.
12
Er­rech­nen Sie den Span­nungs­ab­fall der Wi­der­stän­de
  • R1:
    IR1=






  • R2:
    IR2=






  • R3:
    IR3=

Leis­tung P in Watt

13
Elek­tri­sche Leis­tung bei ohm­schen Wi­der­stän­den

In Gleichstrom-​ und Wech­sel­strom­krei­sen, die nur ohm­sche Wi­der­stän­de ent­hal­ten, ist die elek­tri­sche Leis­tung P von der elek­tri­schen Span­nung und der Strom­stär­ke ab­hän­gig. In Ver­bin­dung mit dem ohm­schen
Ge­setz er­ge­ben sich zwei wei­te­re For­meln:
  • P = U * I

  • P = I² * R
14
Wel­che Leis­tung hat ein elek­tri­scher Trink­was­ser­er­wär­mer
bei einer Span­nung von 230 V
  • bei einer el. Strom­stär­ke von 8,7 A
  • bei einem el. Wi­der­stand von 17,63 Ω
15
Ein elek­tri­scher Tauch­sie­der hat bei einer Span­nung von 230 V eine Leis­tung von 1000W.
Wie groß sind die Strom­stär­ke und der elek­tri­sche Wi­der­stand?
x