• Samenausbreitung
  • anonym
  • 14.10.2020
  • Biologie
  • 6
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
Ausbreitung von Pflanzensamen

Samen bestehen nur aus: Schale, Embryo und dem Nährgewebe.

Im Gegensatz dazu gehören alle Strukturen, die sich aus den verschiedenen Bestandteilen der Blüte bilden und anschließend den Samen umfassen zur Frucht.

Dieser kommt häufig eine wichtige Rolle bei der Samenausbreitung zu.



Das Ziel dieses Prozesse ist, die Samen über eine größere Fläche zu verteilen. Dadurch können die Nachkommen einer Pflanze neue Standorte besiedeln. Außerdem wird verhindert dass es zu Konkurrenz zwischen der Mutterpflanze und den Nachkommen kommt. Das ist besonders bei langlebigen Pflanzen wichtig.

Merke: Jede mögliche Fruchtform hat Vor- und Nachteile. Die wichtigsten Punkte sind hierbei:

-die Kosten, welche die Mutterpflanze hat, um die Frucht zu erzeugen

-die Entfernung, die ein Samen zurücklegen kann

-und die Menge an Nährstoffen, welche die Mutterpflanze dem Samen mitgeben kann.

Die Pflanze muss ein für ihre Ausbreitungsform passendes Gleichgewicht zwischen diesen Punkten finden, um eine optimale Verbreitung ihrer Art sicherzustellen.

1
Betrachtet eure Pflanzensamen und notiert alle relevanten Eigenschaften. Überlege dir außerdem, auf welche Art die Pflanze die Verbreitung ihrer Samen erreicht.
Lösung1
Be­trach­tet eure Pflan­zen­sa­men und no­tiert alle re­le­van­ten Ei­gen­schaf­ten. Über­le­ge dir au­ßer­dem, auf wel­che Art die Pflan­ze die Ver­brei­tung ihrer Samen er­reicht.
srf

Ausbreitungsart

Wind

Selbstausbreitung

Eigenschaften der Samen





Beispiel





Vorteile







Nachteile







Ausbreitungsart

Tiere(Nahrung)

Tiere(Haftsamen)

Eigenschaften der Samen





Beispiel





Vorteile







Nachteile







Weitere Ausbreitungsarten:
Lösung
Wei­te­re Aus­brei­tungs­ar­ten:
each
x