• Spannungsteiler
  • F. Saur
  • 17.03.2024
  • Naturwissenschaft
  • 10
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Wir wol­len her­aus­fin­den wie sich ein Span­nungs­tei­ler be­rech­nen lässt, ge­nau­er:



Was ist die For­mel für das Ver­hält­nis der zwei Wi­der­stän­de im Span­nungs­tei­ler?



Dazu ab­sol­vie­ren wir fol­gen­de Schrit­te:

1
  • Baue eine Span­nungs­tei­ler Schal­tung so auf, dass du die Wi­der­stän­de leicht tau­schen kannst (gut er­reich­bar).
2
Wähle 2 Wi­der­stän­de aus und setz­te sie in deine Schal­tung ein.
  • Die Wi­der­stän­de soll­ten nicht mehr als 1 Grö­ßen­ord­nun­gen aus­ein­an­der lie­gen (100 zu 1000 oder 1 zu 10, usw.)
  • Du kannst auch die Po­si­ti­on der 2 Wi­der­stän­de tau­schen
3
Messe je­weils die Span­nung wel­che über R1 und über R2 ab­fällt und no­tie­re diese in einer Ta­bel­le.
4
Wie­der­ho­le Schrit­te 2&3 bis du mind. 5 Kom­bi­na­tio­nen no­tiert hast.
5
Er­gän­ze deine Ta­bel­le um zwei wei­te­re Spal­te wel­che die je­wei­li­gen Quo­ti­en­ten von U und R ent­hal­ten.
  • Tipp: a/b = Quo­ti­ent
6
Kannst du be­reits eine Ge­setz­mä­ßig­keit aus ma­chen? No­tie­re deine Ver­mu­tung.
Tipps:

Für 3.:

...

..

...

...

x