• Station 1 - Reptilien
  • VanessaEsc
  • 06.01.2022
  • Biologie
  • 5, 6
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
Station 1 - Reptilien
1
Lest den Lückentext und ergänzt ihn mit den darunterstehenden Begriffen.

In Deutschland sind die wenigen hier heimischen Reptilien fast ausgestorben oder vom Austerben bedroht. Es sind scheue, gut getarnte Tiere, die man selten in der Natur sieht. Die heute noch lebenden Reptilien sind die Nachkommen der : Wir kennen sie aus dem Urlaub oder dem Zoo, es sind die . Die meisten Reptilienarten leben in den warmen Gebieten der Erde. Sie sind , d.h., ihre Körpertemperatur passt der Außentemperatur an. Wenn es bei uns im Herbst kälter wird, werden die Reptilien und . Alle Reptilien sind Landwirbeltiere, deshalb legen sie ihre Eier an Land ab. Einige Reptilien (z.B. Krokodile) sind teilweise zurückgegangen, andere leben immer im (z.B. Meeresschildkröten). Die erfolgt aber immer . Das Weibchen gräbt ein , scharrt das zu und verlässt in der Regel die Eier. Die Sonne erwärmt den Boden. Die des Bodens brütet die Eier aus.
Wörter:
Schildkröten, Eiablage, an , Erdloch, Saurier, träge, Schlange, Wasser, Wärme, Echsen, langsamer, wechselwarm, Land, Krokodile, sich, Loch, Lurche, ins, Wasser, kalt, schneller, Paarung

2
Füllt die Steckbriefe für folgende Tierarten aus: Königspython, Grüner Leguan und Schnappschilkröte.
Steckbrief - Reptilien
Tierart:
Zeichnet hier das Tier.

Nutzt die Informationstafeln.

Körperbau, besondere Merkmale:

Größe:

Gewicht:

Alter:

Lebensraum, Herkunft:

Ernährung:

Fortpflanzung:

Gefährdung: