• Test Medien und Allgemeinwissen
  • anonym
  • 02.03.2021
  • Philosophie
  • 9
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
anonym
1
Setze die entsprechenden Begriffe in den Text ein!
Zweidrittelmehrheit
1x
Berlin
1x
Bundeskanzler
1x
Bundeslände
1x
Bundesministern
1x
Bundespräsiden
1x
Bundesrat
2x
Bundesverfassungsgericht
1x
Bundesversammlung
1x
Deutsche Bundestag
1x
einfacher
1x
Exekutive
1x
Judikative
1x
Legislative
1x
Verfassung
1x
  • Das Grundgesetz (GG) ist die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland. Staatsoberhaupt ist der Bundespräsident mit vor allem repräsentativen Aufgaben. Er wird von der Bundesversammlung gewählt.
  • Die Bundesstaatlichkeit ist in zwei Ebenen im politischen System gegliedert: die Bundesebene, die den Gesamtstaat Deutschland nach außen vertritt, und die Länderebene, die in jedem der 16 Bundesländer existiert. Jede Ebene besitzt eigene Staatsorgane der Exekutive (ausführende Gewalt), Legislative (gesetzgebende Gewalt) und Judikative (rechtsprechende Gewalt).
  • Gesetzgebungsorgane des Bundes sind der Deutsche Bundestag und der Bundesrat. Bundesgesetze werden vom Bundestag mit einfacher Mehrheit beschlossen. Sie werden wirksam, wenn der Bundesrat keinen Einspruch eingelegt oder zugestimmt hat. Eine Änderung des Grundgesetzes ist nur mit der Zweidrittelmehrheit der Mitglieder des Bundestages und des Bundesrates möglich.
  • Die Exekutive wird auf Bundesebene durch die Bundesregierung gebildet, die aus dem Bundeskanzler als Regierungschef und den Bundesministern besteht. Alle Bundesministerien haben einen Dienstsitz in Berlin und einen in der Bundesstadt Bonn.
  • Höchstes deutsches Gericht ist das Bundesverfassungsgericht, weil es Handlungen aller Verwaltungsebenen aufheben beziehungsweise bei Unterlassungen zum Handeln bestimmen kann.
anonym
2
1. Welche Funktionen sollen Medien erfüllen?
  • Information, Meinungsbildung, Integration, Vermittlung zwischen Volk und Politik, -Agenda-Setting, Kontrolle der Machthaber, Unterhaltung.
  • Information, Erziehung, Agenda-Setting, Kontrolle der Konsumenten, Unterhaltung.

  • Meinungsbildung, Vermittlung zwischen Volk und Politik, Werbung.
3
2. Was ist gemeint, wenn die Medien als „Lügenpresse“ bezeichnet werden?
  • Dass sie mit Lügen besonders kritisch umgehen.
  • Dass sie einseitig berichten und bestimmte Ereignisse und Fakten verschweigen.

  • Dahinter verbirgt sich die Forderung, dass die Presse Lügen besser aufdecken soll.
4
3. Das deutsche Rundfunksystem …

  • … besteht aus drei Säulen: Internetmedien, Printmedien und Fernsehen. Fernsehsender erhalten für Nachrichtensendungen Geld vom Staat, die anderen Medien nicht.

  • … besteht aus sechs Säulen. Jede große Partei hat ihren eigenen Rundfunksender. Je nach Wahlergebnis erhalten die Sender Geld vom Staat.
  • … besteht aus zwei Säulen: dem privaten Rundfunk und dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Ersterer finanziert sich über Werbung, Letzterer über den Rundfunkbeitrag.
5
4. Was versteht man unter dem Begriff „Medien“?
  • Unter „Medien“ versteht man Fernsehen, Radio und Zeitungen/Zeitschriften.
  • Medien sind ein Mittel zur Übertragung von Informationen. Man unterscheidet zwischen „klassischen“ Medien und „neuen“ Medien.

  • Darunter versteht man alles, was schriftlich festgehalten wird, sowohl online als auch gedruckt.