• Test - Wie lebten die Menschen im Mittelalter
  • anonym
  • 11.05.2023
  • Geschichte
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.



/ 23

Note:

1
Be­nen­ne die ein­zel­nen Stän­de aus M1 und stel­le ihre Auf­ga­ben stich­punkt­ar­tig dar.
6 / 6
M1: Stän­de­ge­sell­schaft
2
Finde die 3 Feh­ler und kor­ri­gie­re sie.
6 / 6

Städ­te wur­den erst im Mit­tel­al­ter ge­grün­det. Grün­de dafür kön­nen das Zu­sam­men­wach­sen einer Burg mit einer Kir­che in der Nähe sein, oder durch Grün­dung von Kauf­mann­sied­lun­gen. Auch um Kir­chen und Klös­ter herum konn­ten sich Städ­te ent­wi­ckeln. Städ­te wur­den je­doch nie am Fluss ge­baut, da es dort auf Grund von Über­schwem­mun­gen zu ge­fähr­lich war.

1

2

3

3
Fülle die Lü­cken aus.
7 / 7

Es gab ver­schie­de­ne Be­ru­fe im Mit­tel­al­ter. Ein Buch­bin­der die Sei­ten eines Bu­ches zu­sam­men, stellt somit einen Ein­band her und gibt dem Buch da­durch seine end­gül­ti­ge Form. Ein stellt Be­häl­ter und Ge­fä­ße, meist aus Holz her. Der Be­griff stammt von dem Wort Kübel oder Eimer ab. Ein Kürsch­ner ver­ar­bei­te­te die von Tie­ren. Viele die­ser Be­ru­fe sind heut­zu­ta­ge , da sie zum Bei­spiel durch Ma­schi­nen er­setzt wur­den. Im Mit­tel­al­ter ver­bün­de­ten sich diese Hand­wer­ke zu . Diese be­stimm­ten zum Bei­spiel den oder die Be­triebs­grö­ße. Oft wur­den diese Ver­bän­de auch als der Stadt gegen An­grif­fe ein­ge­setzt.

4
Du hast in der Sta­ti­ons­ar­beit viel über die Stadt ge­lernt und des­sen Be­woh­ner. Be­ur­tei­le, ob Stadt­luft wirk­lich frei mach­te.
4 / 4
x