• Übungsaufgaben zum Hörsinn zu meinem videoclip https://youtu.be/0QCpxKij6mM
  • hobbymusiker24
  • 08.02.2021
  • Deutsch
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
hobbymusiker24

Übungsfragen zum Hörsinn

1
Setze die Wörter in den Text ein!
tiefe
1x
Druckwellen
1x
Gehirn
1x
hohe
1x
Schall
1x
Schallwellen
1x
Welle
1x
  • Schall ist das Resultat von vibrierenden Druckwellen. Der hörbare Schall ist eine Schwingung, die sich wie eine Welle in der Luft ausbreitet.Langsam schwingende Druckwellen erzeugen tiefe und schnell schwingende hohe Töne. Ohne Schall können wir nichts hören. Unsere Ohren sind pausenlos aktiv. Sie fangen die Schallwellen auf und wandeln sie in Informationen um, die das Gehirn beispielsweise als Sprache oder Musik interpretiert.
2
Ergänze die Lücken!

Auf engem Raum finden wir im Ohr jeweils ein Sinnesorgan für das Hören und ein Sinnesorgan für das Gleichgewicht.
Mit dem Hörsinn nehmen wir Schallwellen in Form von Musik, Sprache, Geräuschen usw. wahr.
Mit dem Gleichgewichtssinn erfassen wir unsere Stellung, Lage und die Bewegungen im Raum.

3

Anatomisch gesehen besteht unser Ohr aus drei Abschnitten:
1. das äußere Ohr
2. das Mittelohr und
3. das Innenohr.

hobbymusiker24
4
Fenster
1x
Hörorgan
1x
Membran
1x
rundes
1x
Schnecke
1x
  • Zum Hörorgan zählen wir das äußere Ohr, das Trommelfell, das Mittelohr und als Teil des Innenohrs die sog. Schnecke.
    In der Schnecke befinden sich zwei Öffnungen, die mit einer dünnen Membran überzogen sind.
    Diese beiden Öffnungen heißen rundes und ovales Fenster.
5

Frage: Aus welchen beiden Teilen besteht das äußere Ohr?
Antwort:
1. die Ohrmuschel
2. der Gehörgang

6

Frage: Was sind die beiden Aufgaben des äußeren Ohres?
Antwort:
1. Auffangen der Schallwellen
2. Weiterleiten der Schallwellen bis zum Trommelfell.

7

Die Talg- und Ohrenschmalzdrüsen bilden ein bräunliches, wachsartiges Ohrenschmalz, das auch Cerumen heißt.
Die Hauptaufgabe der Reusenhaare und der Talgdrüsen besteht darin,
zu verhindern, dass in geringem Umfang der Gehörgang vor dem Eindringen von Wasser und Fremdkörpern wie beispielsweise Insekten geschützt wird.

hobbymusiker24
8

Gehörgang
1x
Mittelohr
1x
  • Das etwa 0,1 mm dünne Trommelfell, das aus Haut, Bindegewebe und Schleimhaut aufgebaut ist, trennt den äußeren Gehörgang vom Mittelohr.
9

Hinter dem Trommelfell beginnt das Mittelohr, eine schleimhaut-ausgekleidete, luftgefüllte Höhle, die auch Paukenhöhle heißt. Diese Paukenhöhle steht durch die Ohrtrompete mit dem Rachen in Verbindung. Die Ohrtrompete, die auch Eustachische] Röhre heißt, dient dem Druckausgleich zwischen Rachen und Mittelohr.

10

Die drei Gehörknöchelchen sind:
1.der Hammer
2. der Amboss
3. der Steigbügel

11

Der Steigbügel überträgt seine Schwingungen an das bewegliche ovale Fenster des Innenohres.

12

Im Innenohr befinden sich 2 Sinnesorgane, nämlich
1. der Hörsinn und
2. der Gleichgewichtssinn.

hobbymusiker24
13
Basilar
1x
Schnecke
1x
Cortische
1x
Hörorgan
1x
Hörzellen
1x
membran
1x
zellen
1x
  • Das eigentliche Hörorgan mit den Hörzellen heißt Cortisches Organ.
    Das Cortische Organ, also das Hörorgan, liegt in der mittleren Kammer, der häutigen Schnecke.
    Das Cortische Organ besteht aus einer Basilarmembran, den Haarzellen und der Deckmembran.
14

Auf der Basilarmembran befinden sich die Haarzellen. In Längsrichtung gesehen hat das Cortische Organ eine innere Reihe mit 5.000 und drei äußere Reihen mit insgesamt 15.000 Zellen.

15
elektrische
1x
Gehirns
1x
Härchen
1x
lymphe
1x
Nervenzellen
1x
  • Die Bewegung der Endolymphe verursacht eine relative Bewegung zur Deckmembran, sodass die dazwischen liegenden feinen Härchen hin und hergebogen werden. Die sich biegenden feinen Härchen lösen in den Haarsinneszellen elektrische Impulse aus. Diese elektrischen Impulse werden von den Haarsinneszellen über die Nervenzellen des VIII. Hirnnervs an das Hörzentrum des Gehirns geleitet.