• Übungsaufgaben Lagerhaltung
  • Detlef Wernicke
  • 21.02.2023
  • Betriebswirtschaft
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
1
Welche Lagerfunktion ist gemeint?
  • Durch diese Lagerfunktion erhält die Ware ihre endgültige Qualität. Umformungsfunktion
  • Diese Lagerfunktion ist von Bedeutung, wenn Produktion und Lieferung zeitlich auseinander fallen.
    zeitliche Ausgleichsfunktion
  • Diese Lagerfunktion greift immer dann, wenn zu einem besonders günstigen Preis eingekauft wird.
    Spekulationsfunktion
  • Durch diese Lagerfunktion kann auf Lieferengpässe reagiert werden.
    Sicherungsfunktion
2
Die Els­ter­frucht GmbH (Her­stel­ler von ve­ge­ta­ri­schen Brot­auf­stri­chen und Kon­fi­tü­ren) muss ein neues Lager ein­rich­ten. Es fehlt an La­ger­ka­pa­zi­tät für min­des­tens 130 Pa­let­ten, da das Un­ter­neh­men sein Sor­ti­ment er­wei­tert hat. Es ist nun zu ent­schei­den, ob es sinn­vol­ler ist, ein ei­ge­nes Lager ein­zu­rich­ten oder einen La­ger­hal­te zu be­auf­tra­gen (Out­sour­cing). Fol­gen­de Daten lie­gen vor:
- fixe Kos­ten bei Ei­gen­la­ge­rung: 30.000,00 € pro Monat
- va­ria­ble Kos­ten bei Ei­gen­la­ge­rung: 700,00 € pro Monat und Pa­let­te
- Kos­ten für die Fremd­la­ge­rung: 1.000,00 € pro Monat und Pa­let­te
Be­rech­nen Sie, die Kos­ten für beide Al­ter­na­ti­ven bei der vor­ge­se­he­nen La­ger­ka­pa­zi­tät!
Lösung
Be­rech­nen Sie, die Kos­ten für beide Al­ter­na­ti­ven bei der vor­ge­se­he­nen La­ger­ka­pa­zi­tät!
Kos­ten der Ei­gen­la­ge­rung: 121.000,00 €
Kos­ten der Fremd­la­ge­rung: 130.000,00 €
Kosten der Eigenlagerung: 121.000,00 € Kosten der Fremdlagerung: 130.000,00 €
Stel­len Sie rech­ne­ri­sche die kri­ti­sche La­ger­men­ge fest!
Lösung
Stel­len Sie rech­ne­ri­sche die kri­ti­sche La­ger­men­ge fest!
XLf= (KEfix) : (kFvar.- kEvar.)
= (30.000 €) : (1.000 € je Palette-​700 € je Pa­let­te)
=100 Pa­let­ten
X^^Lf^^= (K^E^fix) : (k^F^var.- k^E^var.) = (30.000 €) : (1.000 € je Palette-700 € je Palette) =100 Paletten
3
Kreu­zen Sie an, ob die fol­gen­den Maß­nah­men die durch­schnitt­li­che La­ger­dau­er ver­kür­zen, er­hö­hen oder kei­nen Ein­fluss dar­auf haben!

Maßnahme

Verkürzung

Erhöhung

keine Auswirkung

Das Unternehmen bietet seine Waren zu einem Sonderpreis an.

x

Der eiserne Bestand wird verdoppelt.

x

Für die fertigen Erzeugnisse wird eine Werbeaktion durchgeführt.

x

Die Verkaufspreise für die fertigen Erzeugnisse werden um 7,5 % erhöht.

x

Die Bestellmenge für Fremdbautele wird halbiert.

x

Der Marktzins für die Berechnung der Lagerzinsen steigt von 5 auf 8,25 %.

x

4
Für ein in der Pro­duk­ti­on be­nö­tig­tes Fremd­bau­teil lie­gen Ihnen fol­gen­de Werte vor:
An­fangs­be­stand am 01.01. 2 Stück
Summe der Mo­nats­end­be­stän­de 463 Stück
Jah­res­ver­brauch 137 Stück
Ein­stands­preis je Stück 15,75 €
Rech­nen Sie je­weils mit den ge­run­de­ten Wer­ten wei­ter!
  • Er­mit­teln Sie den durch­schnitt­li­chen La­ger­be­stand in Stück und € (zwei Nach­kom­ma­stel­len)!
    35,77 Stück = 563,38
  • Er­mit­teln Sie die Um­schlags­häu­fig­keit und die durch­schnitt­li­che La­ger­dau­er (zwei Nach­kom­ma­stel­len) in Tagen!
    U = 383 => LD = 93,99 Tage
  • Be­rech­nen Sie aus Ihren Er­geb­nis­sen den La­ger­zins­satz (zwei Nach­kom­ma­stel­len) und die La­ger­zin­sen in €, wenn der Bank­zins­satz bei 7,5 % liegt!
    LZS = 1,96 => LZ = 11,03
5
Die Ge­schäfts­füh­rung der Land­mark OHG, einem Her­stel­ler hoch­wer­ti­ger Land­ma­schi­nen, möch­te die Wirt­schaft­lich­keit des La­gers durch Ana­ly­se der La­ger­kenn­zah­len über­prü­fen.
  • Un­ter­stüt­zen Sie die La­ger­lei­te­rin Frau Ski­s­ki­bow­ski, indem Sie zu­nächst die dar­ge­stell­te La­ger­fach­kar­te ver­voll­stän­di­gen!

Artikel:

G005

Klapphydraulik

EP/Stück



15,73 €

Monat

Zugänge in Stück

Abgänge

in Stück

Abgänge

in EUR

Monatsend-

bestand

in Stück

Monatsend-

bestand

in EUR

Jahresanfangs-

bestand

-

-

-

2

31,46

Januar

30

8

125,84

24

377,52

Februar

-

5

78,65

19

298,87

März

30

10

157,30

39

613,47

April

-

15

235,95

24

377,52

Mai

30

24

377,52

30

471,90

Juni

-

5

78,65

25

393,25

Juli

30

5

78,65

50

786,5

August

-

8

125,84

42

660,66

September

30

10

157,30

62

975,26

Oktober

-

15

235,95

47

739,31

November

30

21

330,33

56

880,88

Dezember

-

11

173,03

45

707,85

Summe

-

137

2.155,01

465

-

Be­rech­nen Sie fol­gen­de La­ger­kenn­zah­len (Rech­nen Sie je­weils mit dem ge­run­de­ten Wer­ten wei­ter!):
- ø La­ger­be­stand in Stück (zwei Nach­kom­ma­stel­len)
- ø La­ger­be­stand in EUR
- Um­schlags­häu­fig­keit (zwei Nach­kom­ma­stel­len)
- ø La­ger­dau­er in Tagen (zwei Nach­komm­stel­len)
- La­ger­zins­satz (Bank­zins­satz 7,5 %)
- La­ger­zin­sen
Lösung
Be­rech­nen Sie fol­gen­de La­ger­kenn­zah­len (Rech­nen Sie je­weils mit dem ge­run­de­ten Wer­ten wei­ter!):
- ø La­ger­be­stand in Stück (zwei Nach­kom­ma­stel­len)
- ø La­ger­be­stand in EUR
- Um­schlags­häu­fig­keit (zwei Nach­kom­ma­stel­len)
- ø La­ger­dau­er in Tagen (zwei Nach­komm­stel­len)
- La­ger­zins­satz (Bank­zins­satz 7,5 %)
- La­ger­zin­sen
ø LB = 35,77 Stück / 526,66 €
U = 3,83
ø LD = 93,99 Tage
LZS = 1,96 %
LZ = 11,03 €
ø LB = 35,77 Stück / 526,66 € U = 3,83 ø LD = 93,99 Tage LZS = 1,96 % LZ = 11,03 €
x