• Wärmeleitfähigkeit
  • Volker Seel
  • 11.03.2021
  • Physik
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • Problemstellung:

    Für das Heizen geben die meisten Haushalte in Deutschland viele hundert Euro im Jahr aus. Welche der folgenden Stoffe eignen sich am besten zur Dämmung von Wänden um die Heizkosten zu reduzieren und die Umwelt zu schützen (welcher Stoff hat die geringste Wärmeleitfähigkeit): Sand, Watte, Styropor, Zeitungsschnipsel, Wasser, oder Alufolie

    Vermutung:

    Versuchsaufbau/Durchführung

    Ein großes und ein kleines Becherglas, dazwischen wird der Dämmstoff gefüllt. Wasser einer hohen  Temperatur wird in das innere Becherglas gefüllt und dieses mit einem Uhrenglas zugedeckt. In regelmäßigen Abständen wird die Temperatur gemessen (z.B. alle 2 Min).

    Die Wärmeleitfähigkeit ist bei den Stoffen, in denen das Wasser schneller auskühlt größer.

    Auswertung:

    Ergebnis: