• Warum gibt es den Staat?
  • H.Harders
  • 30.09.2020
  • Naturwissenschaft
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Der Staat

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Staat.

Warum ist es wichtig,

dass es einen Staat wie die Bundesrepublik gibt?

Stellen Sie sich vor:

Herr Schmidt hat sein Fahrrad vor seinem Haus abgestellt.

Der Nachbar von Herrn Schmidt nimmt sich das Rad.

Der Nachbar sagt:

Die laute Musik von Herrn Schmidt hat mich krank gemacht.

Deshalb nehme ich jetzt das Fahrrad von Herrn Schmidt.

Herr Schmidt sagt aber:

Es ist mein Fahrrad, ich will es wieder haben.

1
Notieren Sie Ihre Gedanken. Wie geht die Geschichte weiter, wenn es keinen Staat gibt?
Lösung1
Notieren Sie Ihre Gedanken. Wie geht die Geschichte weiter, wenn es keinen Staat gibt?
Ohne Staat gibt es
keine Regeln
Keine Richter
keine Polizei
Es gibt einen Krieg jeder gegen jeden. Damit dies nicht passiert, hat der Staat das Gewaltenmonopol.

Was bedeutet Gewaltenmonopol?

2
Gewaltmonopol bedeutet:
Gewalt anwenden darf nur der Staat.
Notieren Sie Ihre Gedanken.
Was kann der Staat bei dem Nachbarstreit machen?
Lösung2
Gewaltmonopol bedeutet:
Gewalt anwenden darf nur der Staat.
Notieren Sie Ihre Gedanken.
Was kann der Staat bei dem Nachbarstreit machen?
Nur der Staat darf das Fahrrad aus der Garage holen. Auch wenn der Nachbar das nicht will. Nur der Staat darf den Nachbarn von Herrn Schmidt in die Polizeiwache mitnehmen. Auch wenn er es nicht will und sich wehrt. Der Staat darf es dann, wenn es nötig ist. Wenn sich die Nachbarn prügeln.
Gewalt darf der Staat aber auch nur dann anwenden, wenn nichts anders möglich ist.
3
Sie wissen, dass Sie in einem Staat leben.
Sie wissen, dass es Regeln gibt. Sie wissen, dass der Staat das Gewaltenmonopol hat.
Beschreiben Sie, wie Sie in dem Nachbarstreit reagieren würden.
Lösung3
Sie wissen, dass Sie in einem Staat leben.
Sie wissen, dass es Regeln gibt. Sie wissen, dass der Staat das Gewaltenmonopol hat.
Beschreiben Sie, wie Sie in dem Nachbarstreit reagieren würden.
Vermutlich einigt man sich friedlich, weil man die Polizei vermeiden will.