• Winkel messen und zeichnen
  • anonym
  • 09.01.2022
  • Mittlere Reife
  • Mathematik
  • 7
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Winkel messen und zeichnen

Begriffe beim Winkel

Es gibt wichtige Begriffe beim Winkel messen und zeichnen.

Bei einem Winkel gibt es zwei Schenkel und dazwischen liegt der Winkel. Der Winkel wird immer mit einem Bogenmaß angegeben, zum Beispiel:

Die Winkel werden immer mit den Buchstaben aus dem griechischen Alphabet benannt (das siehst du auf der letzten Seite im Buch).

Bild 1: Winkelbegrifflichkeiten
a=45°\gdef\cloze#1{{\raisebox{-.05em}{\colorbox{none}{\color{transparent}{\large{$\displaystyle #1$}}}}}} a=45°

Wenn du einen Winkel messen möchtest, muss du ein Geodreieck haben.

Das Geodreieck legst du mit der Null auf Treffpunkt der beiden Schenkel. Ein Schenkel muss entlang der Linealseite des Geodreiecks liegen, wie du im Bild 2 sehen kannst. Auf dem Geodreieck siehst du zwei Halbkreise, eins in Farbe und eines in durchsichtig. Du musst den richtigen Halbkreis zum Ablesen des Winkels nehmen, siehe Bild 3.

Bild 2: Lage des Geodreiecks
Bild 3: Ablesen des Bogenmaßes
79 ✕ 35mm
Bildunterschrift

Um einen Winkel abzulesen, legst du das Geodreieck wie in Bild 2 und 3 hin und nutze die richtige Bogenmaßskala zum Ablesen des Winkels.