• Z2 - LAN-Netzwerkmodellierung mit Filius - Fortgeschrittene Techniken
  • Christian Leeser
  • 09.01.2024
  • Informatik
  • 9, 10
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Theo­rie

1
Be­ar­bei­te das Ex­amen E - Netz­werk Z2: von G4 bis G6:

https://s.quizacademy.io/EDBLVR

Pra­xis mit Fi­li­us

1
Mo­del­lie­re mit Fi­li­us ein LAN-​Netzwerk für eine klei­ne Schu­le mit 10 Schul­rech­nern. Be­rück­sich­ti­ge dabei min­des­tens einen DHCP-​Server, und 10 Cli­ents.
2
Mo­del­lie­re ein Netz­werk mit min­des­tens 5 Com­pu­tern und einem Web-​Server. Kon­fi­gu­rie­re den Web-​Server so, dass er eine ein­fa­che Web­sei­te hos­tet. Ver­wen­de einen Web­brow­ser auf einem an­de­ren Com­pu­ter im Netz­werk, um die Web­sei­te auf­zu­ru­fen.
3
Mo­del­lie­re ein Netz­werk mit min­des­tens 5 Com­pu­tern, einem DNS-​Server und einem Web-​Server. Kon­fi­gu­rie­re den DNS-​Server so, dass er die IP-​Adressen des Web-​Servers im Netz­werk in eine sym­bo­li­sche URL über­setzt. Ver­wen­de einen Web­brow­ser auf einem an­de­ren Com­pu­ter im Netz­werk, um die sym­bo­li­sche URL auf­zu­ru­fen.
4
Be­schrei­be, wie ein DHCP-​Server dazu bei­trägt, die Netz­werk­ver­wal­tung zu ver­ein­fa­chen? Wel­che Vor­tei­le bie­tet die Ver­wen­dung eines DHCP-​Servers ge­gen­über der ma­nu­el­len Zu­wei­sung von IP-​Adressen?
x