Häufige Fragen

Wir überarbeiten und erweitern unseren FAQ-Bereich regelmäßig. Nutzen Sie gern die Suchfunktion Ihres Browsers (Tasten: Strg + F bzw Cmd + F) um bestimmte Begriffe zu finden.


Accountverwaltung

Ich habe mein Passwort vergessen, was kann ich tun?

Klicken Sie auf der Startseite oben rechts auf "Anmelden". In diesem Fenster haben Sie die Möglichkeit, Ihr Passwort mit Hilfe Ihrer E-Mail-Adresse zurückzusetzen und ein neues zu wählen.

Wie kann ich meine Anmeldung rückgängig machen oder mein Profil löschen?

Wenn Sie tutory nicht mehr nutzen möchten und in diesem Zuge Ihr Profil löschen wollen, klicken Sie in den Profileinstellungen auf "Konto" und folgen dort den Anweisungen.

Was ist ein öffentliches Profil und wozu brauche ich das?

Wenn Sie eigene Dokumente veröffentlicht haben und diese anderen zur Verfügung stellen wollen über eine gesammelte Ansicht, dann nützt Ihnen gegebenenfalls das öffentliche Profil. Wenn Sie dieses anschalten (an dieser Stelle) dann werden Ihr Name, Nutzername, Profilbild, Ihr veröffentlichtes Material und Ihre allgemeinen Angaben zu Fach und Schulart auf einem öffentlichen Profil sichtbar. Ihre E-Mail-Adresse wird niemals öffentlich dargestellt, es sei denn Sie wünschen das.

Ich bin ein Gewerbe und möchte mich auf tutory präsentieren. Wie geht das?

Wir bieten dafür aktuell keine nutzergesteuerten Lösungen an, es existieren jedoch bereits Organisationsprofile. Nehmen Sie dazu bitte Kontakt mit uns auf: info@tutory.de

Funktionen im Editor

Warum gibt es im Editor so wenig Blocksatz, warum wird das nicht entwickelt?

Wir haben uns dazu entschlossen die Funktion Blocksatz nur in wenigen Bausteinen zuzulassen. Hier die Gründe:

  1. Der Blocksatz wird überwiegend in Büchern und Zeitungen verwendet. Bei diesen kommt es auch auf die Gesamtgestaltung des Mediums an. Für lange und mehrspaltige Texte ist der Blocksatz daher bestens geeignet, deswegen bieten wir ihn auch im Informationstext-Baustein an. Aufgaben auf Arbeitsblättern sind in der Regel jedoch kurzzeilig oder bestehen aus einem oder wenigen Absätzen. Der Blocksatz verbessert in die Leserlichkeit in diesem Falle nicht.
  2. Durch den Blocksatz passt nicht mehr Inhalt auf das Blatt.
  3. Wer viele Texte in Blocksatz liest, hat eine Gewohnheit für diese Ansicht entwickelt. Junge Menschen lesen aber vor allem digital, also auf Computern, Tablets und Smartphones. Dort findet man in 98% der Fälle keinen Blocksatz. Demnach sind digital Lesende gewohnt, Flattersatz schnell zu lesen und zu erfassen, auch bzw. vor allem von kurzen Zeilen.
  4. Der Blocksatz soll beim Lesen die Augenbewegung homogenisieren. Wenn man immer an der gleichen Stelle mit Lesen beginnt und endet, kommt man schneller durch den Text. Auch dieses Argument ist richtig, gilt aber unserer Ansicht nach vor allem für wirklich schnelle Leserinnen und Leser. Ein homogener Wortabstand ist für langsames, genaues Lesen besser geeignet. Bei Texten für den Unterricht geht es vor allem darum, genau zu Lesen, um den Inhalt zu erfassen. Die Lesegeschwindigkeit ist in der Regel zweitrangig.
  5. Eine technische Unzulänglichkeit ist, dass das Schreiben von Texten im Browser keine Silbentrennung ermöglicht. Das wird sich hoffentlich bald ändern. Aktuell können wir aber keine Silbentrennung anbieten, weil die Browser das nicht verstehen. Durch die fehlende Silbentrennung kann ein Blocksatz dazu führen, dass die Worttrennzeichen sehr lang werden, was wiederum die Ästhetik und die Lesbarkeit des Textes vermindert.
  6. Tutory ist dafür angelegt, das veröffentlichte Inhalte leicht verändert werden können. Wenn viel Blocksatz verwendet wird und für eine anschauliche Darstellung desselben oft Wörter manuell getrennt werden, ist es für Nachnutzende aufwendiger, nach Änderung von Text, alle manuellen Trennzeichen aufgrund des durcheinander gekommenen Blocksatzs zu finden.

Kann man die erstellten Inhalte auch digital ausfüllen?

Nein. Aktuell können mit tutory vor allem Dokumente als PDF erstellt bzw. exportiert werden. Auch die digitale Bereitstellung des Dokuments ist möglich, wenn das Dokument veröffentlicht wurde. Es ist jedoch noch nicht möglich, das Dokument ausfüllen zu lassen digital, weil dies eine grundsätzlich andere Nutzeroberfläche und Infrastruktur verlangt. Das Team arbeitet aber permanent an Verbesserungen und dem allgemeinen Ziel, zukünftig das erstellte Material auch interaktiv bereitstellbar zu machen.

Material auf tutory

Wo kommt das Material auf tutory her?

Das Material auf tutory wird bisher ausschließlich von seinen Nutzenden hergestellt und veröffentlicht. Tutory prüft lediglich gemeldete Inhalte. Einzeldateien die über die im Editor verfügbaren Datenbanken abrufbar sind, kommen entsprechend von diesen. Grafiken, die wir im PREMIUM-Bereich anbieten, haben jeweils unterschiedliche Lizenzen und Quellen, die über ein Klick auf das "i" in der Bearbeitungsleiste des Bausteins sichtbar werden.

Was sind "offene Lizenzen" und warum brauche ich sie?

Das deutsche Urheberrecht sieht vor, dass ein Werk zu schützen ist, wenn es eine kreative Leistung eine Schöpfungshöhe aufweist. Urheber ist damit jeder, der ein Werk erschafft, welches dieses Kriterium erfüllt. Möchte eine dritte Person dieses Werk für andere als private Zwecke nutzen, ist eine Nutzungsvereinbarung zwischen Urheber und Nutzer zu treffen. Das ist jedoch aufwendig. Deswegen gibt es das Lizenzsystem der Creative Commons. Es vereinfacht diese Nutzungsvereinbarung, indem es dem Urheber standardisierte Verträge anbietet, auf die ein Urheber verweisen kann, wenn er sein Werk anderen zur Verfügung stellt. Das nennt man dann Open Educational Resources. Dies sind offen lizenzierte und stets kostenlose Lehr- und Lernmaterialien. Das bedeutet: Unterrichtsmaterial, das Sie auf tutory finden, dürfen Sie nach eigenen Ansprüchen und Bedarfen verwenden und weiterentwickeln. Sogenannte Creative Commons Lizenzen, welche an jedem einzelnen Inhalt zu finden sind, räumen Ihnen die entsprechenden Nutzungsrechte dafür ein. Erfahren Sie mehr dazu in unserem Leitfaden.

Kann ich Inhalte aus dem Internet auf tutory sorgenfrei verwenden?

Nein. Inhalte die Sie auf tutory einstellen und veröffentlichen, müssen entweder von Ihnen persönlich erstellt worden sein (wenn Sie also selbst die Urheberin bzw. der Urheber des Inhalts sind) oder Sie können Inhalte Dritter verwenden, wenn diese unter einer der auf tutory angebotenen Lizenzen zur Verfügung stehen. Bei einer Veröffentlichung des Materials müssen Sie die entsprechend korrekten Lizenzen angeben. Inhalte die nicht unter einer der im Lizenzmanager angebotenen Lizenzen stehen (andere Creative Commons Lizenzen oder Copyright-Inhalte), können nicht in tutory eingestellt und veröffentlicht werden.

Kann ich auch eigenes Material auf tutory hochladen?

Sie können aktuell keine Word-Dateien oder ähnliches auf tutory hochladen. Sie können es aber nachbauen.

Kann ich meine auf tutory erstellen Arbeitsblätter verkaufen?

Grundsätzlich ja, aber das hat gewisse Tücken und Einschränkungen, die im folgenden dargestellt werden.

1) Material welches Sie auf tutory erstellen, hat zunächst keinen Schutz, der durch tutory beansprucht wird. Das heißt, unsere Standard-Designs sind nicht schutzfähig im Sinne des dt. Urheberrechtsgesetz. Zu beachten sind jedoch Bildwerke und Graphische Werke; siehe weiter unten.

2) Tutory geht jedoch standardmäßig davon aus, dass Inhalte die mit tutory erstellt werden, als Open Educational Resources (also Offene Bildungsmaterialien mit offenen Creative Commons Lizenzen) veröffentlicht werden. Die Infrastruktur ist also so ausgelegt, dass ein veröffentlichtes Dokument einen automatisch generierten Link zu einer Webansicht erhält (der nicht entfernt werden kann und sollte) auf welcher die Lizenzen an den jeweiligen Inhalten einsehbar sind. Probieren Sie das z.B. aus indem Sie in der Vorschau eines Dokuments im Entdecken-Bereich auf „Webansicht“ klicken und dann auf die Einzelbestandteile des Dokuments klicken. Ihnen werden dann die Lizenzen der Inhalte angezeigt. Veröffentlichtes Material ist durch die für Sie in tutory verfügbaren Creative Commons Lizenzen also grundsätzlich weltöffentlich und kostenlos verfügbar. Diesen Zweck verfolgen die Lizenzen, die vor der Veröffentlichung durch Sie vergeben werden; sofern es sich um Ihre eigenen Inhalte handelt. Wenn Sie Ihr Material also auf Drittplattformen verkaufen wollen, sollten Sie es auf tutory nicht veröffentlichen - was wir freilich bedauern.

3) Wenn Sie Ihr Material verkaufen, treten Sie also in der Regel als Veröffentlicher auf. Außerdem greift die tutory-Lizenzierung nicht, wenn nicht über tutory veröffentlicht wird. Das bedeutet, dass Sie frei lizenzierte Bilder, Grafiken oder auch textliche Inhalte von Dritten entsprechend selbst mit ordnungsgemäßen Lizenzangaben und/oder Quellenangaben versehen müssen. Bilder und Grafiken, die Sie über unsere Datenbanksuche finden, sind nicht „lizenzfrei“ - diesen Rechtszustand gibt es im deutschen Urheberrecht nicht - sondern sie sind entweder „frei lizenziert“ (und damit kostenlos und veränderbar unter der Voraussetzung des korrekten Lizenzhinweises) oder tendenziell gemeinfrei (dann, wenn der Textinhalt eine bestimmte Zeichenzahl nicht überschreitet - was eine Orientierungsregelung in tutory selbst ist - bzw. bei Bilder eine entsprechende Kennzeichnung vorliegt). Sie müssen sich, wenn Sie Inhalte von Dritten über unsere Datenbanken oder Suchfelder verwenden, also selbst um die korrekten Lizenzangaben kümmern - in Ihrem eigenen Interesse. Lesen Sie dazu entsprechend mehr zu den Creative Commons Lizenzen und OER: https://www.tutory.de/w/71dcc35a

4) Bilder mit tutory-PREMIUM-Lizenzen dürfen nicht verkauft werden; weder als Einzelwerk noch in einem Arbeitsblatt oder Dokument verwendet.

5) Informationen zu den Lizenzen des jeweiligen Mediums, erfahren Sie indem Sie auf das „i“ in der Toolbar am Baustein klicken.

Medienberaterinnen und Medienberater

Bekomme ich als Medienberaterin oder Medienberaterin einen kostenlosen Zugang zu tutory-PREMIUM?

Nein. Tutory bietet faire Preise für Einzelpersonen, Schulen und die Medienzentren der Landkreise. Ein Großteil der Funktionen und die allgemeine Funktionsweise kann in tutory-FREE vorgestellt und eingesehen werden. Für Fortbildungen bieten wir an, einmonatige Testphasen für die Teilnehmenden der Veranstaltung bereitzustellen. Mehr dazu unter tutory.de/fortbildung.

Wenn Sie Medienberater oder Medienberaterin sind, stellen wir Ihnen jedoch eine kostenlose 3-monatige Testphase für tutory-PREMIUM bereit. Um sich für diese zu qualifizieren, registrieren Sie sich bitte auf tutory.de und senden Sie uns mit der Bitte um Bereitstellung einen Nachweis (z.B. Website auf der Sie als Medienberater gelistet sind).