• Kopie von: Sachsen Teil 1 Gruppe B
  • morgeneyer
  • 28.01.2017
  • Allgemeine Hochschulreife
  • Geographie
  • 10
  • https://www.tutory.de/w/0920c770

    Topographie

    1
    /1
    Anzahl der Staaten und Bundesländer, die an Sachsen grenzen:
    • 6
    • 5
    • 4
    • 3
    2
    /1
    Dieser Fluss entspringt im Vogtland:
    • Neiße
    • Zwickauer Mulde
    • Weiße Elster
    • Schwarze Elster
    3
    /1
    Meißen liegt in Sachsen…
    • östlicher als Dresden.
    • westlicher als Torgau.
    • nördlicher als Chemnitz.
    4
    /2
    Kreuze die richtigen Aussagen an.
    • Das Zittauer Gebirge heißt auch Elbsandsteingebirge
    • Polen besitzt eine Grenze zu Sachsen
    • Teilweise bildet die Neiße die Grenze zu Polen
    • Alles Wasser der sächsichen Flüsse mündet letztlich in die Ostsee
    5
    /4
    Elbe durchfließt alle Naturlandschaften Sachsens. Notiere diese entgegen der Fließrichchtung:___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    Galziale Serie

    6
    /1
    Sortiere die Kaltzeiten. Beginne mit der jüngsten. (1-3)
    • Saalekaltzeit
    • Elsterkaltzeit
    • Weichselkaltzeit
    7
    /1
    Das Inlandeis hatte in Nordeuropa ein Mächtigkeit (Höhe) von ...
    • bis zu 40 km
    • bis zu 40 km
    • bis zu 400 m
    • bis zu 4000 m
    Bildunterschrift/Quelle
    Bildunterschrift/Quelle
    8
    /5
    Benenne die einzelnen Teile der Glazialen Serie (Siehe Grafik)
    9
    /1
    Welche Himmelsrichtung muss in A eingetragen sein?
    • Norden
    • Osten
    • Süden
    • Westen
    1
    2
    3
    4
    5
    10
    /1
    Die Feuersteinlinie beschreibt die größte Inlandeisausdehnung während der Saalekaltzeit.
    • Die Aussage ist wahr
    • Die Aussage ist falsch
  • https://www.tutory.de/w/0920c770
    11
    /1
    Das Inlandeis hat große Felsblöcke aus Skandinavien auch bis nach Deutschland und Sachsen transportiert (Bild). Sie heißen...
    • Breitlinge
    • Moränefelsen
    • Findlinge
    • Glaziallblöcke
    http://www.heimat-mecklenburgische-seenplatte.de
    http://www.heimat-mecklenburgische-seenplatte.de
    12
    /1
    Endmoränen sind im Mecklenburg-Pommern niedriger als in Sachsen.
    • Die Aussage ist wahr
    • Die Aussage ist falsch

    Verwitterung

    13
    /1
    "Sie wird durch die Volumenausdehnung im Poren- und Kluftraum befindlichen Wassers hervorgerufen." Um welche Verwitterungsart handelt es sich?
    • Frostsprengung
    • Salzsprengung
    • Insolationsverwitterung
    • Kohlensäureverwitterung
    • Hydrolyse
    14
    /2
    Welche der Verwitterungensarten gehören zur Physikalische Verwitterung?
    • Frostsprengung
    • Salzsprengung
    • Insolationsverwitterung
    • Hydrolyse
    • Kohlensäureverwitterung
    15
    /2
    Kreuze die Aussagen an, die für Bombayzutreffen (siehe nebenstehendes Klimadiagramm) .
    • In Bombay gibt es Biologische Verwitterung
    • In Bombay gibt es Frostverwitterung
    • Von Mai bis September herrscht chemische Verwitterung vor
    • Von Oktober bis Januar ist Salzsprengung möglich
    16
    /2
    Welche der Ungleichungen sind richtig?
    • Schluff < Ton
    • Schluff < Sand
    • Ton < Sand < Kies
    17
    /1
    Obwohl der Mond keine Atmosphäre besitzt verwittern auch dort Gesteine.
    • Die Aussage ist wahr.
    • Die Aussage ist falsch.
    18
    /2
    Voraussetzungen für Kohlensäureverwitterung sind:
    • Frost
    • Wärme
    • Wasser
    • Salz
    • Pflanzen
    • Kalkstein
    /30