Profilbild von Egle-www.teachsam.de
  • Deutsch
  • 11, 12, C1, C2
  • https://www.tutory.de/w/1313ba30

    Inhalt, Gedankengang und Strukturen der thematischen Entfaltung eines Textes zusammenfassen

    Strukturierte Textwiedergabe

    Die strukturierte Textwiedergabe gehört - auch wenn sie vielfach nicht als besondere Form der Textwiedergabe gelehrt wird - in ihrer schriftlichen Form zu den grundlegenden schulischen Schreibformen (Aufsatzformen), die vornehmlich in der Sekundarstufe II vermittelt werden.

    Funktion der strukturierten Textwiedergabe

    Die strukturierte Textwiedergabe besitzt informative Funktion. Sie soll über Inhalt, Gedankengang und die Strukturen der thematischen Entfaltung in einem Text Auskunft geben. Damit hebt sie sich deutlich von dem Gegenstandsbereich und den Informationshandlungen ab, die von anderen Formen der Textwiedergabe, insbesondere der (referierenden) Inhaltsangabe, erwartet werden.

    Die strukturierte Textwiedergabe (STW) - mitunter auch strukturierend genannt - stellt eine komplexe Arbeitsaufgabe dar, die nur dann mit Erfolg gelöst werden kann, wenn man schon routinierter im Umgang mit Texten geworden ist. (Lese- und Schreibkompetenz)

    Die strukturierte Textwiedergabe kann man als Grundlage für die Schreibform Texterörterung ansehen. Die kritische Auseinandersetzung mit einem Text, den die Texterörterung erfordert, ist ohne eine fundierte strukturierte Textwiedergabe kaum zu leisten.

    Voraussetzung für die Bewältigung der Schreibform ist die Anwendung und Beherrschung u. a. folgender Arbeitstechniken:

    • Lesen, Lesetechnik: intensives Lesen, Festhalten von Erstleseeindrücken, Anwenden bestimmter Lesestrategien wie z. B. Lesestrategien: SQ3R o. ä.

    • W-Fragen-Methode, Markieren und Hervorheben von Textstellen

    • Text in Sinnabschnitte gliedern, Textgliederung erstellen

    • Konspektieren eines Textes

    • über Schlüssel- / und Kernbegriffe zu eigenständiger sprachlicher Formulierung gelangen

  • https://www.tutory.de/w/1313ba30

    Inhalt zusammenfassen, Gedankengang und thematischen Entfaltung beschreiben

    Strukturierte Textwiedergabe

    A. Funktion

    Die strukturierte Textwiedergabe (STW) hat die Aufgabe, über den wesentlichen Inhalt, den Textaufbau und den Gedankengang des Verfassers / der Verfasserin eines Sachtextes in verkürzter Form zu informieren.

    Besondere Bedeutung haben dabei die folgerichtige Erfassung und genaue Beschreibung des Gedankenganges, wie er sich in der Entfaltung des Textthemas und in der argumentativen Struktur eines Textes zeigt.

    B. Funktion

    Die strukturierte Textwiedergabe besteht aus zwei Teilen.

    • In der Überblicksinformation erhält der Leser eine Reihe von wichtigen Kurzinformationen über den Autor, den Text und seine Entstehungsumstände und -bedingungen.

    • Bei der Textwiedergabe i. e. S. wird der Inhalt unter Beschreibung des Textaufbaus und des Gedankenganges wiedergegeben.

    C. Spachliche Form

    Die strukturierte Textwiedergabe verlangt eine bestimmte sprachliche Form. Dies ist eng verbunden mit ihrer informativen Funktion.

    Die größte sprachlich-stiliistische Herausforderung besteht dabei in der deutlich sprachlich zu markierenden Trennung von den Teilen, die die thematische Entfaltung, den Textaufbau und/oder die Gedankengang sowie argumentative Strukturen beschreiben, und denen die den Inhalt sachlich referieren.

    Die sprachliche und stilistische Form in aller Kürze:

    • Präsens (= Gegenwartsform)

    • sachlich

    • sprachlich eigenständig

    • distanziert, ohne eigene Wertungen

    • ohne wörtliche Rede

    • Umwandlung der wörtlichen Rede in indirekte Rede

    • ohne Zitate

    • informativer Stil ohne Ausschmückungen

    Noch Fragen?

    Auf der Webseite von www.teachsam.de im Arbeitsbereich "Strukturierte Textwiedergabe" die Antworten auf die FAQs (Häufig gestellte Fragen, Frequently Asked Questions) lesen.

    EInfach "googlen": "teachsam stw faqs"