Profilbild von Egle-www.teachsam.de
  • Deutsch
  • 10, 11, 12, 1. Lehrjahr, 2. Lehrjahr, 3. Lehrjahr
  • https://www.tutory.de/w/1340ade0

    Beispielthema

    Themabegriffe klären

    "Glückliche" Schnitzel schmecken besser.

    Was bedeutet diese paradox (= widersinning) klingende Aussage? Wie stehen Sie dazu?

    Arbeitsanregungen

    1. Formulieren Sie Erschließungsfragen, die Inhalt und Reichweite des Themas weiter klären.

    2. Formulieren Sie im Anschluss daran eine oder mehrere Themafragen zur Eingrenzung und Präzisierung des Themas/der Themenstellung.

  • https://www.tutory.de/w/1340ade0

    Beispielthema

    "Glückliche" Schnitzel schmecken besser.

    Was bedeutet diese paradox (= widersinning) klingende Aussage? Wie stehen Sie dazu?

    Von den Themabegriffen zu den Themafragen

    Im Anschluss an die nebenstehende Klärung der Themabegriffe formulierte ein Schüler die beiden folgenden Themafrage(n):

    1. Wie müssen Tiere gehalten werden, damit dies artgerecht geschieht und sie möglichst schonend geschlachtet werden können?

    2. Kann der Verzehr von Fleisch eher gerechtfertigt werden, wenn die Tiere bis zur Schlachtung artgerecht leben konnten?

    Die beiden Themafragen machen deutlich, dass sich das Thema als ein Mischtyp zwischen linearer und dialektischer Erörterung auffassen lässt. Dementsprechend hat der Schüler im Hinblick auf die Bearbeitungsart des Themas die folgende Entscheidung getroffen:

    Bearbeitungsart des Themas

    • Themafrage 1 ist eher nebensächlich (= Ergänzungsfrage, lineare Bearbeitungsart)

    • Themafrage 2 = Kernthemafrage: Entscheidungsfrage, dialektische Bearbeitungsart, über das Thema streiten

    Von den Themabegriffen zu Erschließungsfragen (W-Fragenmethode)

    Was sind Qualitätsmerkmale von Fleisch?Frische, Festigkeit, Farbe, Aroma, Geschmack, Eiweiß-, Fett-, Wassergehalt, biologisch-chemische Rückstände
    Wie lässt sich der Geschmack von Fleisch beurteilen?nicht für alle Menschen gleich, aber Eigengeschmack und Aroma, Faserigkeit und Festigkeit der Muskelfasern
    Wie sieht die industrielle Massentierhaltung aus?Käfighaltung, Bodenhaltung; nur am schnellen Wachstum der Biomasse interessiert
    Wer ist an der artgerechten Tierhaltung interessiert, wer nicht?ökologisch orientierte Endverbraucher sind dafür; Tierfreunde ebenso; Umweltaktivisten
    Welche Ziele hat die industrielle Massenproduktion von Fleisch? Wer profitiert davon?Wirtschaftlichkeit, Gewinn, möglichst hoher Absatz; Agrarindustrie, der einzelne Verbraucher (Preis, Verfügbarkeit von Fleisch)
    Welche Gründe sprechen für und gegen Fleischkonsum überhaupt?ethische Gründe, gesundheitliche Gründe, ökologische Gründe...

    Arbeitsanregungen

    Formulieren Sie drei weitere Erschließungsfragen zum Thema und beantworten sie diese mit ein paar Stichworten.