• LK LF5 BGJ
  • urban-m
  • 14.03.2018
  • Berufsbildungsreife
  • Wirtschaft
  • 1. Lehrjahr
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • Klasse GJ17 WV
    https://www.tutory.de/w/17303950
    1
    / 2
    Nennen Sie zwei Pflichten des Käufers.
    2
    / 1
    Wie viele Personen sind mindestens an einem Kaufvertrag beteiligt?
    • 3
    • 1
    • 2
    3
    / 1
    Welche Personen können an einem Kaufvertrag beteiligt sein?
    • natürliche Personen
    • normale Personen
    • juristische Personen
    4
    / 1
    Die beiden Willenserklärungen bei einem Kaufvertrag nennt man:
    • Angebot und Ablehnung
    • Antrag und Annahme
    • Antrag und Zustimmung
    5
    / 1
    Die Pflichten eines Verkäufers sind
    • Annahme des Kaufpreises
    • Übertragung des Eigentums
    • Übertragung es Besitzes
    • Übergabe der Ware
    • Zahlung des Kaufpreises
    6
    / 1
    Geht die erste Willenserklärung vom Verkäufer aus, so nennt man diese...
    • Bestellung
    • Angebot
    • Bestätigung
    7
    / 2
    Käufer K kauft von Händler H einen neuen PKW. Nach zwei Tagen stellt K fest, dass eine Glühbirne der Innenbeleuchtung defekt ist. Er verlangt von H die Lieferung eines neuen PKW.
    • Geben Sie an, welche Kaufvertragstörung vorliegt.
    • Erklären Sie, welche Rechte K hat.
    8
    / 3
    Geben Sie jeweils an, welche Art von Mangel vorliegt.
    • K kauft von Händler H eine neue CD. In Wahrheit hat H diese selbst gebrannt.
    • Bei einer Bestellung werden statt 10 Hosen nur 8 geliefert.
    • Der Verkäufer liefert ein Holzregal. Der Kunde baut es genau nach Montageanleitung auf, doch trotzdem steht das Regal schräg.
    9
    / 2
    Geben Sie an, welche Bedeutung Werbeaussagen im Zusammenhang mit Kaufvertragsstörungen haben.
    10
    / 6
    Schreibe die richtigen Wörter in die Felder!

    Ist der Käufer ein Verbraucher, so nennt man den Kauf einen -kauf. Ist der Händler ein Unternehmer, so haftet er bei neuen Produkten Jahre. Sollte ein Mangel an der Ware auftreten, so gilt in den ersten sechs Monaten nach dem Kauf die . Bei gebrauchten Produkten kann der Händler die Gewährleistung auf verkürzen.
    Kauft ein Kunde einen Becher Joghurt und stellt beim Öffnen fest, dass dieser verschimmelt ist, so handelt es sich um einen Mangel. Fehlt jedoch bei einer Jacke ein Knopf, so handelt es sich um einen Mangel.

    / 20
    Note
    Unterschrift