• Experiment: Wasserspeicher des Waldes
  • anonym
  • 11.04.2019
  • Biologie
  • 8
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • Willkommen,
    ihr seid Mitglied einer Forschergruppe, die herausfinden soll, an welchem Ort Wasser im Wald/Forst gespeichert wird. Eure Aufgabe ist es experimentell zu erarbeiten, wo in Moos- und Bodenschicht Wasser gespeichert wird.

    1
    Hypothesenbildung
    • Eine Hypothese ist ein Aussagesatz der eindeutig mit ja oder nein beantwortet werden kann.
    • In einem Experimentieransatz können mehrere Hypothesen überprüft werden.
    2
    Experiment planen
    • Es darf pro Versuch immer nur ein Stoff (Variable) untersucht werden! Alle anderen Variablen müssen konstant gehalten werden.
    • Zeichne den Versuchsaufbau.
    • Schreibe eine Materialliste
  • 3
    Experiment durchführen
    • Beim Experimentieren selbst, müsst ihr darauf achten, dass genau gearbeitet wird.
    • Dazu gehört: Sauber arbeiten! Genau messen! Sich darüber klar werden, was das Experiment stören könnte! Auf die Sicherheit achten!
    4
    Ergebnisse darstellen
    • Hierfür eignet sich besonders gut eine Tabelle.
    • Achtet auf die Einheiten.
    5
    Ergebnisse deuten
    • Ist die aufgestellte Hypothese mit Ja oder mit Nein zu beantworten?
    • Welche Eigenschaft der getesteten Materialien ermöglicht, die Wasserspeicherung?
    • Welcher Stoff speichert das meiste Wasser?