• Lineare Funktionen
  • Andreas Uffelmann
  • 27.03.2020
  • Mathematik
  • 8
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • Funktionen

    Eine Funktion stellt immer das Verhältnis zweier Variablen dar. Meist werden die zwei Variablen 𝑥 und 𝑦 verwendet. Dieses Verhältnis kann dann durch die Gleichung y = mx + t ausgedrückt werden. Zudem ist eine Darstellung in einem Koordinatensystem möglich. Lineare Funktionen beschreiben immer ein lineares Verhältnis, bzw. eine lineare Zuordnung zwischen zwei Variablen. Daher sind ihre Graphen eine gerade Linie im Koordinatensystem.

    xGridLinesyGridLinesxLabels123456789xAxisxAxisLabelxyLabels123456789yAxisyAxisLabelyoriginOy=x
    Abb. 1
    Linear

    gleichbleibende Veränderung. Veraändert sich eine Variable, so verändert sich die jeweils andere gleichbleibend/proportional.