Profilbild von Egle-www.teachsam.de
  • Grammatik - Satzglieder erkennen - Ersatzprobe
  • Egle-www.teachsam.de
  • 27.12.2016
  • Deutsch
  • 8, 9, 10, 11, 1. Lehrjahr, 2. Lehrjahr, 3. Lehrjahr, C1
  • https://www.tutory.de/w/2d955970

    So klappt die Satzgliedbestimmung

    Satzglieder erkennen

    Ersatzprobe

    Um zu erkennen, dass ein Satz eine gegliederte Einheit ist, die auf Satzgliedern beruht, kann man in der traditionellen Satzgliedlehre drei Methoden anwenden:

    Die Ersatzprobe

    • auch Austauschprobe genannt

    • Dabei wird festgestellt, welche Wörter oder Wortgruppen durch andere vergleichbare Wörter oder Wortgruppen oder deren Stellvertreter (Pronomen) ersetzt werden können.

    • Was ersetzt werden kann, sind Satzglieder.

    • Beispiel: Peter / zeichnet / gerade / das Haus. - Er / zeichnet / jetzt / dieses.

    Die Verschiebeprobe

    • auch Umstellprobe genannt

    • Dabei wird kann festgestellt werden, welche Wörter oder Wortgruppen sich um die feststehende Achse der verbalen Teile als Ganzes verschieben (umstellen) lassen.

    • Was sich ohne Sinnentstellung verschieben lässt, sind Satzglieder.

    • Beispiel: Peter / zeichnet / gerade / das Haus. - Das Haus / zeichnet / Peter / gerade / .

    Die Verbindungsprobe

    • auch: Konjunktionsprobe oder Koordinationsprobe genannt

    • Dabei wird festgestellt, welche Wörter oder Wortgruppen sich mit einer nebenordnenden Konjunktion zur Aufzählung verbinden lassen.

    • Was sich damit verbinden lässt, sind Satzglieder.

    • Beispiel: Peter / zeichnet / gerade / das Haus. - Peter und Claudia / entwerfen und zeichnen / heute und morgen / das Haus und den Garten.

  • https://www.tutory.de/w/2d955970

    Satzglieder erkennen

    Die Ersatzprobe

    Wortgruppen, die in ihrer Gesamtheit als Gruppe untereinander austauschbar, verschiebbar und ersetzbar sind, bilden in der traditionellen Satzgliedlehre Satzglieder.

    Bei der Ersatzprobe, die auch Austauschprobe genannt wird, geht es darum festzustellen, welche Wörter oder Wortgruppen in einem Satz durch andere ersetzt werden können. Ist dies der Fall handelt es sich um Satzglieder. So kann jedes der in der folgenden Abbildung untereinander aufgelisteten Satzteile als Satzglieder für das andere verwendet werden, wenngleich dies natürlich von der Bedeutung des Satzes her gesehen, keinen Sinn macht. Es geht nur ja nur darum, dass dass die gleichartigen Satzglieder jeweils an die Stelle des anderen treten könnten.

    Bei den oben dargestellten Sätzen könnte z. B. das Subjekt Der Sturm durch jedes der anderen drei Subjekte, die hier an erster Stelle stehen erstzt werden, auch wenn das sicher den Sinn des Satzes verfälscht. Natürlich ließen sich dafür auch andere Nomen (Substantive) oder Pronomen ersatzweise einsetzen.

    Um die Ersatzprobe anzuwenden ist es hilfreich, sich zunächst die Frage zu stellen:

    Welche Wörter oder Wortgruppen kann man wodurch ersetzen, so dass der Satz grammatikalisch nicht falsch wird?

    Manchmal funktioniert die Ersatzprobe nicht

    Allerdings gibt es für bestimmte Satzteile keinen Ersatz. Dies ist z. B. in den folgenden Beispielsätzen der Fall:

    • Es schneit.

      In diesem Fall kann das es nicht ersetzt werden. Hier spricht man, da das es zwar verschoben, nicht aber ersetzt werden kann, von einem neutralisierten Satzglied.

    • Sie schämt sich. In diesem Fall kann das sich nicht ersetzt werden. Sich schämen ist ein echtes reflexives Verb. Das sich kann in diesem Satz weder verschoben noch ersetzt werden. Daher wird dieses Reflexivpronomen dem Prädikat zugerechnet. (vgl. DUDEN Grammatik 1973, S.477)