Profilbild von Egle-www.teachsam.de
  • Zeichensetzung - Wörtliche Rede - Satzschlusszeichen
  • Egle-www.teachsam.de
  • 20.10.2016
  • Deutsch
  • 10, 11, 12, C1, C2
  • https://www.tutory.de/w/2ecff480

    Zeichensetzung bei der wörtlichen Rede ganz konkret

    Achtung Satzschlusszeichen!

    Die Zeichensetzung bei der wörtlichen Rede hat so ihre Tücken. Vor allem die Satzschlusszeichen können einem in bestimmten Fällen zu schaffen machen. Ein paar besondere Fälle sollen dies verdeutlichen.

    1. Der angeführte Satz behält im Allgemeinen seinen Schlusspunkt, wenn der Redebegleitsatz vorangeht.

    Beispiele:

    • Auf die Frage nach ihrem Alter antwortete sie: "Zwanzig."

    • Die Ministerin betonte: "Ich trage dafür die volle politische Verantwortung."

    2. Wenn der angeführte Satz auf ein Frage- oder Ausrufezeichen endet, bleibt dies erhalten, wenn der Redebegleitsatz vorangeht.

    Beispiele:

    • Sie schimpfte: "Geh mir aus den Augen"!"

    • Caro fragte: ""Muss ich das schon wieder allein machen?"

    3. Der angeführte Satz wird nicht mit einem Schlusspunkt beendet, wenn der nachfolgende Begleitsatz auf ein Frage- oder Ausrufezeichen endet.

    Beispiele:

    • Hatte er geantwortet: "Ich muss jetzt gehen"?

    • Sag ihm klipp und klar: "Ich will das so"!

    4. Wenn sowohl der Begleitsatz, als auch der Redesatz (angeführter Satz) auf ein Fragezeichen oder ein Ausrufezeichen enden, werden beide Zeichen gesetzt.

    Beispiele:

    • War ihr Gedanke so abwegig "Hat er ein Verhältnis mit einer anderen?"?

    • Haben sie ihn wirklich gefragt: "Warum hast du nichts dagegen unternommen?"?

    • Verlange eine Antwort auf die Frage: "Wo bist du gestern Nach gewesen?!"

    • Warum hatte sie nicht gerufen: "Gib acht, da kommt was!"?

    5. Der angeführte Satz verliert seinen Schlusspunkt, wenn der Redebegleitsatz nachfolgt.

    Beispiele:

    • "Ich habe doch gar nichts getan", führte der Schüler zu seiner Entschuldigung an.

    • "Das kommt gar nicht in Frage", sagte sie.

    6. Wenn der angeführte Satz auf ein Ausrufe- oder Fragezeichen endet, bleibt dies erhalten, wenn der Redebegleitsatz nachfolgt.

    Beispiele:

    • "Seien Sie auf der Stelle ruhig!", verlangte die Lehrerin..

    • "Kannst du das noch einmal wiederholen?", fragte sie sichtlicht genervt.