Profilbild von Egle-www.teachsam.de
  • Deutsch
  • 11, 12, 1. Lehrjahr, 2. Lehrjahr, 3. Lehrjahr, B2
  • https://www.tutory.de/w/33d326b0

    Eine Argumentation analysieren

    Ich gehe wählen, weil ...

    Carola S. (24), eine junge Arzthelferin aus Stuttgart, antwortete auf die Frage, warum sie wählen gehe:

    "Ich gehe wählen, weil ich es heute dringender denn je ansehe, dass man Farbe bekennt. In den letzten Wochen und Monaten prallen die Meinungen gerade wegen der Flüchtlingskrise heftig aufeinander und vor allem die Rechten und Rechtspopulisten wollen daraus Kapital schlagen. Überall verbreiten sie Ängste, malen die Islamisierung des Abendlandes an die Wand und wollen mit ihren starken Sprüchen vor allem bei uns jungen Leuten punkten. Aber ich bin, auch wenn ich selbst nicht genau weiß, wie es weitergehen soll, anderer Meinung. Wenn ich das bei den Wahlen nicht kundtue und wegbleibe, dann wird der Einfluss der Rechten noch größer. Deshalb finde ich, müssen vor allem wir jungen Leute zeigen, dass wir denen nicht auf den Leim gehen."

    Arbeitsanregungen

    Stellen Sie Strukturen der Argumentation von Carola S. nach dem Schema der erweiterten Argumentati-on dar.

    Verwenden Sie dabei die Verknüpfungswörter weil, denn und daher, um den jeweiligen Argumentationsschritt zu kennzeichnen.

  • https://www.tutory.de/w/33d326b0

    Eine Argumentation analysieren

    Ich gehe wählen, weil ...

    Die Argumentation in der Darstellung des Modells zur erweiterten Argumentation

    Carola S. (24), eine junge Arzthelferin aus Stuttgart, antwortete auf die Frage, warum sie wählen gehe:

    "Ich gehe wählen, weil ich es heute dringender denn je ansehe, dass man Farbe bekennt. In den letzten Wochen und Monaten prallen die Meinungen gerade wegen der Flüchtlingskrise heftig aufeinander und vor allem die Rechten und Rechtspopulisten wollen daraus Kapital schlagen. Überall verbreiten sie Ängste, malen die Islamisierung des Abendlandes an die Wand und wollen mit ihren starken Sprüchen vor allem bei uns jungen Leuten punkten. Aber ich bin, auch wenn ich selbst nicht genau weiß, wie es weitergehen soll, anderer Meinung. Wenn ich das bei den Wahlen nicht kundtue und wegbleibe, dann wird der Einfluss der Rechten noch größer. Deshalb finde ich, müssen vor allem wir jungen Leute zeigen, dass wir denen nicht auf den Leim gehen."

    Arbeitsanregungen

    1. Beschreiben Sie, mit welchen typografiischen Mitteln die analysierte Argumentation dargestellt ist.

    2. Welche sprachlichen Elemente wurden bei der Analyse hinzugefügt, um die einzelnen Argumentationsglieder zu kennzeichnen?