• Aristoteles' Tugendethik
  • Honigkuchenpferdchen
    premium
  • 19.02.2019
  • Berufsschulabschluss
  • Ethik
  • 10
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • Klasse
    https://www.tutory.de/w/38a687f0
    1
    Beantworte folgende Fragen zum Video schriftlich:

    Warum will der Mensch Glückseligkeit erreichen?

    Welche Funktion (Ergon) soll der Mensch nach Aristoteles im Leben erfüllen?

    Woran erkennt man, ob ein Mensch sein Ergon erfüllt?

    Welche zwei Tugendarten gibt es nach Aristoteles?

    Wie können Emotionen die Erfüllung des Ergon gefährden?

    Welchen Vorteil bietet die aristotelische Tuegndethik?

    2
    Ergänze die fehlenden Begriffe:
    Ehrsucht, Protz, Stumpfsinn, Freigebigkeit, Wahrhaftigkeit, Kleinlichkeit, Freundlichkeit, Tapferkeit, Feigheit, fehlender Ehrgeiz, Verschwendungssucht, Prahlsucht, Anbiederung, Zügellosigkeit

    Mangel

    Mitte

    Überschuss

    Leichtsinn

    Besonnenheit

    Geiz

    Ehrbewusstsein

    Streitsucht

    übertriebene Bescheidenheit

    Hochherzigkeit