Profilbild von Egle-www.teachsam.de
  • Inhaltsangabe - Schreibkonferenz - Verlaufsschema
  • Egle-www.teachsam.de
  • 09.10.2016
  • Deutsch
  • 9, 10, 11, 1. Lehrjahr, 2. Lehrjahr, 3. Lehrjahr, B2, C1
  • https://www.tutory.de/w/44213ac0

    Verlaufsschema zur Schreibkonferenz Inhaltsangabe

  • https://www.tutory.de/w/44213ac0

    Kooperatives Schreiben

    Eine Inhaltsangabe im Team erstellen

    Methode Schreibkonferenz

    Produktorientiertes und prozessorientiertes Schreiben

    Wer in der Schule eine Schreibaufgabe bewältigen will, denkt meistens daran, dass am Ende möglichst ein Produkt steht, das die Erwartungen der Lehrkraft erfüllt. Ist das Produkt gelungen, dann gibt es eine gute, wenn nicht, dann eine schlechte Note.

    Aber neben dem produktorientierten Schreiben gibt es eine andere Form des Schreibens, das man als prozessorientiertes Schreiben bezeichnet.

    Beim Schreiben einer Inhaltsangabe kann man so oder so vorgehen. Man kann dies einzeln machen oder im Rahmen einer Teamarbeit.

    • Verfasst man die Inhaltsangabe alleine, steht meistens das Endprodukt, nämlich der niedergeschriebene, nach den Regeln der Schreibform gestaltete Text im Mittelpunkt. Das ist produktorientiertes Schreiben.

    • Wer seine Inhaltangabe aber mit Unterstützung durch eine Arbeitsgruppe bzw. ein Team verfasst, muss sich aber stärker mit dem Prozess des Schreibens befassen.

    Dabei bezeichnet der Begriff Schreibprozess hier nicht nur das Niederschreiben eines Textes, sondern sämtliche Arbeitsschritte, die zur Bewältigung einer Schreibaufgabe sinnvollerweise durchgeführt werden müssen. Beim prozessorientierten Schreiben wird der Schreibprozess in kleinschrittige Aufgaben zerlegt, die nacheinander abgearbeitet werden müssen. Zugleich wird der Text dabei während des gesamten Schreibprozesses immer wieder überarbeitet, um ihn schon vor der endgültigen Niederschrift zu optimieren.

    Kooperatives Schreiben: Alles gemeinsam oder schrittweise zusammen

    Um eine Inhaltsangabe im Team zu verfassen, kann man prinzipiell auf zwei verschiedene Art und Weise vorgehen. Man kann den kooperativen Schreibprozess so gestalten, dass man den ganzen Schreibprozess gemeinsam mit den Teammitgliedern durchführt, und zwar von der Texterfassung bis zur gemeinsamen Formulierung der Endfassung. Dieses auch GROUP WRITING genannte Verfahren funktioniert vor allem in ganz kleinen Gruppen, z. B. bei der Partnerarbeit. Es hat gegenüber der Einzelarbeit durchaus Vorzüge, weil sich die Teammitglieder während des Schreibprozesses austauschen können. Allerdings kostet GROUP WRITING auch sehr viel Zeit, weil sich die Teammitglieder immer genau, bis zu einzelnen Formulierungen, genau abstimmen müssen.Statt bei der Bewältigung der Schreibaufgabe alles gemeinsam zu machen (GROUP WRITING) ist es für das Lernen des einzelnen meistens besser, nur schrittweise gemeinsam vorzugehen. Das schrittweise kooperative Schreiben, auch INTERACTIVE WRITING genannt, schreiben alle Teammitglieder jeder für sich. Sie holen sich aber auf allen Stufen des Schreibprozesses immer wieder die Meinung ihres Teams ein (Feedbacknehmer) oder geben den anderen Teammitgliedern Rückmeldung (Feedbackgeber) über deren Arbeitsergebnisse auf den verschiedenen Stufen des Schreibprozesses. Was die Teammitglieder dazu sagen, sollte, sofern es dem Feedbacknehmer einleuchtet, zur Überarbeitung seines bis dahin erreichten Arbeitsergebnisses genutzt werden.

  • https://www.tutory.de/w/44213ac0

    Aller Anfang ist schwer:
    Schreiben im Team muss geübt werden

    Für die Einübung des schrittweisen kooperativen Schreibens eignet sich die Schreibkonferenz besonders gut.

    Beim schrittweise kooperativen Schreiben nach dem Muster der Schreibkonferenz müssen die Teammitglieder

    • immer wieder in Einzelarbeit die Arbeitsschritte erledigen, die bei der Inhaltsangabe sinnvollerweise abgearbeitet werden sollen

    • sich im Anschluss daran zu einer Schreibkonferenz zusammensetzen und die Arbeitsergebnisse jedes Teammitglieds vortragen und miteinander besprechen

    • entscheiden – jeder für sich -, ob und inwieweit die Hinweise, Anregungen und Kritik der anderen zu einer Überarbeitung des eigenen Arbeitsergebnisses genutzt werden sollen.

    Jede einzelne Schreibkonferenz, die im Rahmen des gesamten Schreibprozesses durchgeführt wird, gliedert sich – je nach Größe des Teams – in mehrere Teilkonferenzen.

    Jedes Teammitglied stellt darin den anderen nacheinander sein Arbeitsergebnis vor und erhält von diesen Hinweise und Anregungen zur Überarbeitung. Ist dies geschehen, wird der nächste Arbeitsschritt in individueller Einzelarbeit in Angriff genommen. Danach findet die nächste Schreibkonferenz im Team statt usw.

    Arbeitsanregungen

    1. Verfassen Sie nach dem beigefügten Ablaufplan einer Schreibkonferenz im schrittweise kooperativen Verfahren eine Inhaltsangabe.

    2. Dokumentieren Sie die von Ihnen durchgeführten Arbeitsschritte und die von Ihnen nach dem Feedback durch die anderen Teammitglieder durchgeführten Überarbeitungen während des mehrstufigen Prozesses von Arbeitsschritten, an dessen Ende Ihre persönliche Endfassung der Inhaltsangabe steht.

    3. Verfassen Sie eine kurze Selbsteinschätzung darüber, was Sie gelernt haben.

    Motivation und Lernbereitschaft muss sein

    Voraussetzungen für das Gelingen eines prozessorientierten Vorgehens bei der Inhaltsangabe ist die Bereitschaft,

    • sich auf die kleinschrittige Aufgabenverteilung wirklich einzulassen und

    • den Text auf den jeweils erreichten Stufen des Arbeitsprozess zu überarbeiten