• Gefühle und Emotionen Teil 2
  • karin_b
  • 24.02.2020
  • Deutsch als Fremdsprache
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • 1
    Adjektiv - Verb - Nomen. Finden Sie zu jedem Begriff in der Tabelle die fehlenden Wortarten und ergänzen Sie diese.

    Adjektiv

    Substantiv

    Verb

    traurig

    die Trauer

    trauern

    der Neid

    neiden

    sicher

    sichern

    froh

    die Freude

    Wut

    wüten

    verzweifelt

    verzweifeln

    empört

    (sich) empören

    mitfühlend

    das Mitgefühl

    der Ekel

    (sich) ekeln

    begeistert

    (sich) begeistern

    die Angst

    (sich) ängstigen

    ---

    der Hass

    beschämend

    (sich) schämen

    2
    Verbinden Sie die Begriffe jeweils mit dem Gegenteil.
    Beispiel; müde - wach, traurig - glücklich

    • stolz
      1
    • begeistert
      2
    • hoffen
      3
    • hassen
      4
    • ängstlich
      5
    • neiden
      6
    • fürchten
    • demütig
    • mutig
    • gönnen
    • lieben
    • gelangweilt
  • 3
    Finden Sie zu den genannten Begriffen ähnliche Wörter, die ungefähr das Gleiche bedeuten.
    Beispiel: lieben: mögen, gern haben.

    Die Wörter im oberen Bereich helfen Ihnen.
    panisch
    besorgt
    deprimiert
    eifersüchtig
    empört
    entrüstet
    missgünstig
    peinlich
    unglücklich
    verlegen
    • traurig:
    • schämen:
    • neidisch:
    • ängstlich:
    • wütend:
    4
    In welchen Situationen fühlen Sie (fühlt man) sich glücklich, stolz, wütend oder traurig? Was hassen Sie (oder andere Leute) und was macht Ihnen (oder anderen) Angst? Wofür können Sie sich begeistern? Schreiben Sie zu den fett gedruckten Eigenschaften jeweils einen Satz mit wenn. Schreiben Sie Ihre Sätze einzeln auf die ausgeteilten Karteikarten.

    Beispiele:

    empört: Ich bin empört, wenn jemand meine Familie beleidigt.

    "begeistert:" Die Fans sind begeistert, wenn die Mannschaft gewinnt.