• Medienformen
  • anonym
  • 14.12.2017
  • Allgemeine Hochschulreife
  • Deutsch
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • https://www.tutory.de/w/624c01e0

    Medienformen

    Das Wort Medium kommt aus dem Lateinischen und bedeutet ursprünglich Mitte oder Mittelpunkt.

    Es bezeichnet eine Technik, mit der etwas vermittelt wird.

    Wichtige Printmedien (engl. to print ‘drucken’) sind Bücher, Zeitungen und Zeitschriften, aber auch Plakate.

    Film und Video sind audiovisuelle Medien (lat. audio ‘ich höre’, video ‘ich sehe’). Radio ist auditiv.

    Das Internet ist ein elektronisches Medium. Teile des Internets sind z. B. E-Mail und World Wide Web.

    1. Einen Fernsehbeitrag verstehen

    1
    Sie hören die „Zeit im Bild“ um 9 Uhr vom 14.12.2017. Füllen Sie die Lücken korrekt aus!

    Die Fluglinie ist insolvent. Etwa Mitarbeiter müssen um ihren Job fürchten. Hunderttausende bereits verkaufte Tickets sind .
    Das Finale der Regierungsverhandlungen könnte stattfinden. Der Bundespräsident möchte , bevor er die neue Regierung angelobt.
    Der BUWOG-Prozess findet am statt.
    Ein Streitpunkt beim EU-Gipfel sind .
    Die Schneefallgrenze sinkt auf etwa Meter.

    2
    Schätzen Sie, wie viele Österreicherinnen und Österreicher diese Sendung gesehen haben!

    2. Recherchen mit elektronischen Medien

    3
    Recherchieren Sie die Antworten auf folgende Fragen mit Ihrem Smartphone!
    • Wann wurde die „Wiener Zeitung“ gegründet?
    • Wie hoch ist die Rundfunkgebühr („GIS“) in Wien?
    • In welchem Jahr wurde Google gegründet?
    • Wie funktioniert ein DVD-Player?
    4
    Überprüfen Sie, ob Sie die folgenden Begriffe kennen!
    • Aquarium
    • Abdeckung
    • °C (Grad Celsius)
    • LED-Lampe
    • Röhre
    • verdunsten
  • https://www.tutory.de/w/624c01e0

    3. Einen Radiobeitrag verstehen

    Sie hören den Beitrag aus der Radiosendung „Vom Leben der Natur“ vom 11.12.2017.

    Lösen Sie die Aufgaben!

    5
    Wofür braucht man die Abdeckung?
    • Man kann nur so eine Heizung einbauen.
    • Es verdunstet weniger Wasser.
    • Die Fische springen nicht aus dem Becken.
    • Die Pflanzen können nicht sterben.
    6
    Welche Vorteile haben LED-Lampen?
    • Sie sind sehr günstig im Betrieb.
    • Sie haben kein Spektrum.
    • Ohne LED-Lampen gibt es keine Fische.
    • Sie heizen das Becken.
    7
    Ergänzen Sie die korrekten Zahlen!

    Ein gutes Einstiegsaquarium soll etwa oder Liter enthalten.
    Um tropische Fische halten zu können, sollte das Wasser etwa bis °C haben.

    8
    Welche Auswirkungen hat eine höhere Temperatur im Aquarium?
    9
    Welche Personen könnten solche Radiobeiträge hören?

    4. Einblick in die Mediengeschichte erlangen

    10
    Ordnen Sie die Entstehungszeiten der Medien korrekt zu!
    • Radio
      1
    • Zeitung
      2
    • World Wide Web
      3
    • Buch
      4
    • Fernsehen
      5
    • Kinofilm
      6
    • VIdeo
      7
    • YouTube
      8
    • 3
      Erfindung 1989 durch Tim Berners-Lee am CERN in der Nähe von Genf, weite Verbreitung in Österreich um das Jahr 2000
    • 2
      etwa 500 Jahre alt, seit ca. 1700 in der heutigen Form, mittlerweile immer weniger Konsument/innen
    • 6
      erste Versuche seit dem 19. Jahrhundert, ab den 1920ern werden die Bilder durch Töne ergänzt, bis heute verbreitet
    • 4
      Frühe Formen existieren seit Jahrtausenden. 1450 Erfindung des Drucks mit beweglichen Lettern durch Gutenberg.
    • 5
      erste Versuche seit dem 19. Jahrhundert, regelmäßiges Programm in Deutschland ab 1935, in Österreich ab 1958
    • 7
      Einführung von Heimsystemen ab 1969, für den Massenmarkt in Österreich ab den 1980ern
    • 1
      erste Versuche seit dem 19. Jahrhundert, in Österreich Verbreitung ab 1924 (Gründung der RAVAG)
    • 8
      Gründung 2005, Verbreitung in den Jahren danach, seit 2006 ein Tochterunternehmen von Google Inc.