• Beziehungen und Co in Datenbanken
  • bkglmes
  • 06.02.2018
  • Fachhochschulreife
  • Informatik
  • 11
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • https://www.tutory.de/w/671c1f50
    1
    Schreibe die richtigen Wörter in die Felder!

    Es werden zwei Beziehungen dargestellt: unterrichtet und geht in Noch nicht umgesetzt sind die Beziehungen: und . Die HIT11-1-Schüler haben diese Beziehungen hoffentlich bereits in ihrer Datenbank erstellt .
    Wir erwarten, dass wir in der Lehrer-Klassen-Tabelle (Kindtabelle) im schlüssel nur Werte für IDs eintragen können, die auch in den Elterntabellen im schlüssel vorkommen (Elterntabellen sind die Tabellen: und ). Das geht aber leider. Somit sind Beziehungen in der Tabelle vorhanden, die es nicht wirklich gibt. Hmmm, ungünstig. Das verletzt die Integrität der Datenbank. Das müssen wir .
    Wir können also entweder selbst aufpassen oder das System für uns arbeiten lassen. Die letztere Variante ist deutlich besser, da wir den Überblick bei größeren Systemen nicht mehr haben und außerdem lieber faul sind. Was müssen wir nun dafür tun? Wir setzen in der Beziehung das Häkchen zum Einhalten der . Hääää, was bedeutet referentielle Integrität? Referentiell kommt scheinbar irgendwie von , also Referenz auf eine andere und somit nichts anderes als eine (denn der Fremdschlüssel zeigt ja auf den der Elterntabelle). Integrität bedeutet Widerspruchsfreiheit. Wir möchten eben keine in den Daten. Die hätten wir aber, wenn wir auf einmal Werte im schlüssel erlauben, die es im schlüssel nicht gibt. Wenn wir die referentielle Integrität eingeschaltet haben, dürfen wir dann in der Elterntabelle Datensätze löschen, auf die die Kindtabelle zugreift (z.B. Frau Hanisch in der Lehrertabelle entfernen)? Was sollte passieren? Access sollte uns das Löschen , und das tut das System auch. Was aber passiert, wenn wir den Fremdschlüssel ändern (also z.B. ID 3 in ID 4 ändern in der Lehrer-Klassen-Beziehung)?

  • https://www.tutory.de/w/671c1f50
    2

    Naja, das wird und bei der Abfrage wird Frau Hanisch gegen Herrn Grau getauscht. Wir können aber natürlich keinen Wert eintragen, der nicht im vorhanden ist.

    Wir haben nun eine kleine, hübsche Schuldatenbank. Angenommen eine Schule interessiert sich dafür und das Sekretariat soll die Schüler in die Datenbank hacken. Im Sekretariat ist das Datenbank-Knowhow natürlich begrenzt. Wir wollen denen nicht zumuten, Access so zu verwenden, wie Du als Experte es kannst. Was für eine Lösung kannst Du Dir vorstellen?:

    Diese Wörter kommen vor:

    Beziehung,
    eigene Ideen formulieren!
    erlaubt,
    Fremd,
    Fremd,
    Klasse,
    Klassen,
    Klassen,
    Lehrer ist Klassenlehrer einer Klasse,
    Lehrer,
    Lehrer,
    Primär,
    Primär,
    Primärschlüssel,
    Primärschlüssel,
    referentiellen Integrität,
    Referenz,
    Schüler ist Klassensprecher einer Klasse,
    Schüler,
    Tabelle,
    verbieten,
    verhindern,
    Widersprüche