Profilbild von Egle-www.teachsam.de
  • Deutsch
  • 8, 9, 10, 1. Lehrjahr, 2. Lehrjahr, 3. Lehrjahr
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • https://www.tutory.de/w/67454d70

    Rechtschreibung ganz konkret

    das oder dass

    Vokalschärfung

    Immer Ärger mit dem das(s)

    Die richtige Schreibung von »das« oder »dass« gehört zu einem weit verbreiteten Einzelproblem der deutschen Rechtschreibung und Zeichensetzung. Die daraus resultierenden Fehler lassen sich im Allgemeinen darauf zurückführen:

    • Die Aussprache der beiden Wörter klingt vielfach ganz ähnlich und ist in vielen Regionen unterschiedlich.

    • Die Wortarten Artikel, Demonstrativ-, Relativpronomen und Konjunktion werden im Kontext der sprachlichen Äußerung nicht erkannt.

    • Die Gliedsatzarten Relativ- und Konjunktionalsatz können nicht unterschieden werden. So hat manch einer schon einmal gehört, dass die unterordnende Konjunktion "dass" Gliedsätze (Konjunktionalsätze) einleitet. Aber: Diese Bedingung reicht nicht aus, um die korrekte Schreibung von "dass" und "das" zu beherrschen. Denn auch das Relativpronomen "das" kann einen Gliedsatz (Attributsatz/ Relativsatz)) einleiten.

    • Steht ein "Dass" bzw. "Das" am Satzanfang so wird offenbar leicht angenommen, dass es sich dabei um den bestimmten Artikel (das) handelt.

  • https://www.tutory.de/w/67454d70

    das oder dass

    Übung 1

    Die Ersatzprobe anwenden

    Mit einfachem s wird geschrieben, wenn man dieses oder welches dafür einsetzen könnte, ohne dass der Satz seinen Sinn ändert. Ist diese Ersatzprobe nicht möglich, dann schreibt man "dass".

    Arbeitsanregungen

    1
    Füllen Sie die Lücken. Überprüfen Sie Ihre Lösung jeweils mit der Ersatzprobe.
    2
    Bestimmen Sie dabei die Wortart. Markieren Sie die jeweilige Wortart mit den nebenstehenden Farben.
  • https://www.tutory.de/w/67454d70

    das oder dass

    Übung 1 - Lösung

    Die Ersatzprobe anwenden

  • https://www.tutory.de/w/67454d70

    das oder dass

    Übung 2

    Die Ersatzprobe anwenden

    Mit einfachem s wird geschrieben, wenn man dieses oder welches dafür einsetzen könnte, ohne dass der Satz seinen Sinn ändert. Ist diese Ersatzprobe nicht möglich, dann schreibt man "dass".

    Arbeitsanregungen

    1. Füllen Sie die Lücken. Überprüfen Sie Ihre Lösung jeweils mit der Ersatzprobe.

    2. Bestimmen Sie dabei die Wortart. Markieren Sie die jeweilige Wortart mit den unten dargestellten Farben.

  • https://www.tutory.de/w/67454d70

    das oder dass

    Übung 3

    Die Ersatzprobe anwenden

    Mit einfachem s wird geschrieben, wenn man dieses oder welches dafür einsetzen könnte, ohne dass der Satz seinen Sinn ändert. Ist diese Ersatzprobe nicht möglich, dann schreibt man "dass".

    Gewalttätige Übergriffe Jugendlicher gegen andere Menschen sorgen immer wieder für Entsetzen. In der Öffentlichkeit werden daher Stimmen laut, solchen Straftaten mit härteren Strafen oder Erziehungscamps für straffällig gewordene Jugendliche entgegenzuwirken. In diesem Zusammenhang stehen die folgenden Ausführungen aus dem Jahre 2008.

    (Aussagen inhaltlich übernommen aus einem Interview mit Prof. Dr. Christian Pfeiffer, dem Direktor des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsens, in: Südkurier, 04.01.08)

    Arbeitsanregungen

    1. Füllen Sie die Lücken. Überprüfen Sie Ihre Lösung jeweils mit der Ersatzprobe.

    2. Bestimmen Sie dabei die Wortart. Markieren Sie die jeweilige Wortart mit den unten dargestellten Farben.

  • https://www.tutory.de/w/67454d70

    das oder dass

    Die Ersatzprobe

    So wird's gemacht

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

    Oft hören nicht heraus, ob es sich um der Lautfolge [DAS] am Ende um ein einfaches (stimmhaftes) s oder ein doppeltes (stimmloses) ss handelt. Das ist regional noch etwas verschieden, aber generell klingt beides zumindest ziemlich gleich.

    In manchen Jargons, Mundarten und Dialekten freilich (z. B. alemannisch oder bairisch) kommt es nicht zu solchen Verwechslungen, weil es für die verschiedenen Wortarten auch unterschiedliche Laute gibt (s. Abb.) Aber solche Lösungen bietet die Standardsprache nicht. Hier hilft eben nur das richtige Sprachgefühl und die Kenntnis der Grammatik.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

    Mit der so genannten Ersatzprobe kann man sich die jeweilige Schreibung von »das« und »dass« klarmachen.

    Es lohnt sich bei Schwierigkeiten mit diesem Rechtschreibproblem, sich selbstverfasste Texte immer wieder einmal in einem zweiten Lesedurchgang vorzunehmen und mit der Ersatzprobe die korrekte Schreibung von »das« und »dass« zu überprüfen und das eigene Sprachgefühl zu trainieren.

    Beispiel 1:

    Hier lassen sich die verschiedenen [DAS] durch ein entsprechendes Relativpronomen (welches), entsprechende Demonstrativpronomina (dies, dieses) oder durch den unbestimmten Artikel ersetzen, ohne dass sich der Sinn des Satzes ändert.

    Beispiel 2:

    Hier kann man das [DAS] nicht durch ein Relativpronomen (welches), ein Demonstrativpronomen (dies, dieses) oder durch den unbestimmten Artikel ersetzen, ohne dass sich der Sinn des Satzes ändert.