• Lohn- und Gehaltsbuchungen
  • Knuddel
  • 08.07.2017
  • Wirtschaft
  • 2. Lehrjahr
  • https://www.tutory.de/w/6896d850

    Lohn- und Gehaltsabrechnung

    Beitragsbemessungsgrenze

    KV/PflV: 52.500 € p.a.

    RV/AV: 76.200 € p.a. (alte BL) / 68.400 € p.a. (neue BL)

    Soli und KiSt stark vereinfacht

    Voller Zuschlag / Kirchensteuer erst ab einer bestimmten Einkommenshöhe

    1Erstelle anhand des anliegenden Auszugs aus der Lohnsteuertabelle eine Gehaltsabrechnung für den Angestellten Thomas Schneider, 45 Jahre, 1 Kind, Steuerklasse IV, römisch-katholisch, Bruttomonatseinkommen 2.492,00 Euro
  • https://www.tutory.de/w/6896d850

    Lohn- und Gehaltsbuchungen

    SV-Beitragsvorauszahlung

    Die Sozialabgaben (Arbeitgeber- und Arbeitnehmeranteil) werden geschätzt und als Beitragsvorauszahlung spätestens am drittletzten Bankarbeitstag des Monats an die Krankenkasse abgeführt.

    Buchungssatz:

    2640 SV-Beitragsvorauszahlung

    an 2800 Guthaben bei Kreditinstituten

    Saldo (Erstattungsanspruch oder Restbeitrag) wird mit der Vorausleistung für den Folgemonat verrechnet

    Buchung der Lohn- und Gehaltsabrechnung

    6200 (Löhne) bzw. 6300 (Gehälter) Bruttolohn / Bruttogehalt

    6400 (Löhne) bzw. 6410 (Gehälter) AG-Anteil zur Sozialversicherung

    an 2800 Guthaben bei Kreditinstituten (Nettolohn)

    an 2640 SV-Beitragsvorauszahlung (Ausgleich des Verrechnungskontos)

    an 4830 So. Verb. ggü. Finanzbehörden Lohnsteuer, Kirchensteuer, Solidaritätszuschlag

    2Berechne den Arbeitgeberanteil zur Sozialversicherung für Herrn Schneider (siehe Aufgabe 1)
    3Buche nun die Gehaltszahlung für Herrn Schneider (siehe Aufgaben 1 und 2). Die Beitragsvorauszahlung wurde im Vorfeld bereits abgeführt.
  • https://www.tutory.de/w/6896d850

    Buchung von Vorschüssen

    Ein Vorschuss ist ein kurzfristiger Kredit des Arbeitgebers an den Arbeitnehmer, der mit der Lohn--/Gehaltszahlung verrechnet wird.

    Buchungssatz:

    2650 Forderungen an Mitarbeiter

    an 2800 Bank

    4Sabine Lustig, 42 Jahre, ledig, Steuerklasse I, keine Kinder, ohne Bekenntnis, monatliches Bruttoeinkommen 4.100,00 Euro erhält von ihrem Arbeitgeber am 20. des Monats einen Gehaltsvorschuss in Höhe von 300,00 Euro
    • Buche die Banküberweisung der Vorschusszahlung.
    • Erstelle zum Monatsende die Gehaltsabrechnung für Sabine Lustig.
    • Buche die Gehaltszahlung sowie den Arbeitgeberanteil zur Sozialversicherung.
  • https://www.tutory.de/w/6896d850

    Buchung von vermögenswirksamen Leistungen

    Arbeitnehmersparzulage gem. Vermögensbildungsgesetz
    Arbeitnehmersparzulage gem. Vermögensbildungsgesetz

    Ein eventueller Zuschuss des Arbeitgebers stellt steuer- und sozialversicherungspflichtiges Einkommen dar.

    Buchung der Lohn-/Gehaltszahlung:

    6200 (Löhne) bzw. 6300 (Gehälter) Bruttolohn / Bruttogehalt

    6220 (Löhne) bzw. 6320 (Gehälter) Sonstige tarifliche oder vertragliche Aufwendungen

    6400 (Löhne) bzw. 6410 (Gehälter) AG-Anteil zur Sozialversicherung

    an 2800 Guthaben bei Kreditinstituten

    an 2640 SV-Beitragsvorauszahlung

    an 4830 Sonstige Verbindlichkeiten gegenüber Finanzbehörden

    an 4860 Verbindlichkeiten aus Vermögenswirksamen Leistungen

    5Markus Müller, 29 Jahre, Arbeiter, verheiratet, Steuerklasse III, 1 Kind, evangelisch, monatliches Bruttoeinkommen 2.693,00 Euro erhält einen Arbeitgeberzuschuss zur vermögenswirksamen Anlage in Höhe von 25,00 Euro. Herr Müller unterhält einen Aktiensparplan sowie einen Bausparbetrag, welche er beide monatlich mit dem zulagenbegünstigten Höchstbetrag bespart.
    • Erstelle und buche die Gehaltsabrechnung für Herrn Müller (einschließlich Arbeitgeberanteil zur Sozialversicherung)
    • Buche die Banküberwesung der vermögenswirksamen Leistungen für Herrn Müller.
  • https://www.tutory.de/w/6896d850

    Zugrunde gelegte Lohnsteuertabelle:

    http://lohnsteuertabelle.com.de/Lohnsteuertabelle2017_West_K9.pdf

  • https://www.tutory.de/w/6896d850

    Zusammenfassende Übungen

    6Die Fleißig AG schätzt die Abgaben zur Sozialversicherung (Arbeitnehmer- und Arbeitgeberanteil) für Juli 2017 auf 850.00,00 Euro.

    Für Juni 2017 wurde eine Beitragsvorauszahlung in Höhe von 740.000,00 Euro geleistet. Die Entgeltabrechnung ergab tatsächliche Sozialabgaben in Höhe von 755.000,00 Euro.

    Buche die Beitragsvorauszahlung (Überweisung) für Juli.
    7Willi Neugierig, 27 Jahre, verheiratet, Steuerklasse III, keine Kinder, römisch-katholisch, erhält ein monatliches Bruttogehalt in Höhe von 3.250,00 Euro. Die Fleißig AG zahlt einen Zuschuss zu den vermögenswirksamen Leistungen in Höhe von 25,00 Euro. Herr Neugierig bespart einen Bausparvertrag mit monatlich 25,00 Euro. Leider ist die Mitarbeiterin des Lohnbüros erkrankt, so dass die Lohn- und Gehaltsabrechnung erst verspätet erfolgen kann. Aus diesem Grund zahlt die Fleißig AG Herrn Neugierig vorab einen Gehaltsvorschuss in Höhe von 2.200,00 Euro aus, der dann mit der Gehaltsabrechnung verrechnet wird.
    • Buche den Gehaltsvorschuss..
    • Erstelle die Gehaltsabrechnung für Herrn Neugierig.
    • Berechne den Arbeitgeberanteil zur Sozialversicherung.
    • Führe alle im Zusammenhang mit dieser Gehaltsabrechnung erforderlichen Buchungen durch.
  • https://www.tutory.de/w/6896d850
    8Frau Neugierig ist nicht berufstätig. Das zu versteuernde Jahreseinkommen des Ehepaares Neugierig beträgt 33.700,00 Euro.
    • Wie viel Arbeitnehmersparzulage erhält Herr Neugierig (Angaben aus Aufgabe 7)
    • Herr Neugierig hat die Prüfung zum Wirtschaftsfachwirt bestanden und erhält ab 01. Januar des nächsten Jahres eine Gehaltserhöhung. Der Steuerberater prognostiziert dem Ehepaar Neugierig für das Folgejahr ein voraussichtliches zu versteuerndes Einkommen von 39.600,00 Euro. Erhält Herr Neugierig auch im nächsten Jahr noch Arbeitnehmersparzulage?
  • https://www.tutory.de/w/6896d850
    9Der leitende Angestellte der Fleißig AG, Herr Samuel Schneider, erhält ein monatliches Bruttoentgelt in Höhe von 6.000,00 Euro. Der Firmensitz befindet sich in Frankfurt am Main, wo Herr Schneider auch arbeitet. Herr Schneider ist 48 Jahre alt, verheiratet, Steuerklasse III, 2 Kinder, ohne Bekenntnis.
    • Erstelle und buche die Gehaltsabrechnung für Herrn Schneider, einschließlich des Arbeitgeberanteils zur Sozialversicherung.
    • Welches Nettogehalt erhielte Herr Schneider, wenn Firmen- und Wohnsitz nicht in Frankfurt am Main, sondern in Frankfurt an der Oder wären?