Profilbild von Marc Seegers
  • App-Info: LearningSnacks
  • seegers
    premium-12m
  • 12.09.2018
  • Allgemeine Hochschulreife, Mittlere Reife
  • Medien, fächerverbindend
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Hinweis zum Einsatz im Unterricht

  • Chat-Bots als Lernhäppchen mit Learningsnacks.de erstellen

    Was ist Learning Snacks?

    Learningsnacks.de ist eine kostenlose, webbasierte Anwendung im Chat-Stil. Man kann so etwas wie einen Chat-Bot erstellen, der einem Fragen und Aufgaben zu einem beliebigen Thema stellt, ein kleines Lernhäppchen sozusagen.


    Der Clou: Man braucht null Programmierkenntnisse. Und die Snacks laufen auf jedem mobilen Gerät und in allen Browsern.

    Screenshot eines Learning Snacks

    App-Check

    Die wichtigsten Fragen und Antworten

    Was für ein Gerät braucht man für Learning Snacks?

    Am besten nimmt man einen Computer oder ein Tablet für die Erstellung, zur Nutzung der fertigen Snacks reicht jedes Smartphone. Die Snacks kann man online im Browser (Firefox, Chrome, Safari ...) per Editor erstellen.

    Wie erstelle ich einen Snack?

    Einfach kostenlos registrieren und loslegen. Mit Hilfe des selbsterklärenden Editors fügt man Fragen, Aufgaben oder Umfragen ein und gibt die Antwortmöglichkeiten vor oder Erklärungen dazu. (Hilfe bieten die FAQ-Snacks auf dem Portal.) Links, Bilder oder (Erklär-) Videos von Plattformen können direkt eingebunden werden. Die Snacks können veröffentlicht und per Link und QR-Code geteilt werden. Tipp: Eigenen Kanal beantragen für die Schülersnacks.

    Welche Vorteile hat die Anwendung?

    Mit so einem Snack können Lerninhalte erarbeitet, wiederholt oder vertieft werden, zwischendurch, am Smartphone, unterwegs, Lernen mit digitalen Medien. Viele fertige Snacks stehen auch schon zur Verfügung. Den größten Lerneffekt hat die Nutzung durch das Erstellen selbst, soll heißen, die Lernenden selbst sollten die Chats entwerfen. Dabei müssen sie das Thema drehen und wenden und vertiefen und erfahren noch etwas über Medien als Lernwerkzeug.

    Was passiert mit den Daten?

    LearningSnacks.de ist eine deutsche Erfindung. Das sagt natürlich noch nichts über den Datenschutz aus. Der Betreiber erhebt nur die nötigsten Daten und verspricht, nichts an Dritte weiterzugeben (siehe Datenschutzhinweis dort). Wie bei allen Internet-Anwendungen und bei Social Media muss ich Medienkompetenz vermitteln, d. h., keine persönlichen und sonstigen sensiblen Daten veröffentlichen. Schüler müssen sich zur Nutzung eines Snacks nicht registrieren, zur Erstellung könnte man einen Dummy-Account anlegen.

    Schon mal probiert?!