Profilbild von Egle-www.teachsam.de
  • Privater Geschäftsbrief 10-2 Übungsbeispiel Situationsbeschreibung
  • Egle-www.teachsam.de
  • 25.09.2016
  • Hauptschulabschluss, Mittlere Reife, Berufsschulabschluss
  • Deutsch
  • 10, 1. Lehrjahr, 2. Lehrjahr, 3. Lehrjahr
  • https://www.tutory.de/w/8632dfa0

    Privater Geschäftsbrief konkret

    „Leerstellen“ erkennen und ausfüllen

    Ergänzungen gehören zur Schreibaufgabe

    Zahlreiche Situationsbeschreibungen für die Abfassung eines privaten Geschäftsbriefs als schulische Schreibform, (z.B. auch KBS-Prüfungsaufgaben in Baden-Württemberg) enthalten nicht alle Angaben, die der Verfasser des Schreibens benötigt.

    Es gehört zum Anforderungsprofil solcher Aufgaben, dass fehlende Angaben sinnvoll ergänzt werden müssen. Manches gilt dabei für alle Schreiben dieser Art gleichermaßen (Absender, Anschrift etc.).

    Je nach Gegenstand des privaten Geschäftsbriefs muss man aber dabei auf unterschiedliche Aspekte achten.So muss man z. B. bei einer Mängelrüge wegen eines defekten Heimtrainers anderes beachten als bei einer Anfrage wegen einer Lieferadresse oder einer Stellungnahme zu einem Verbot von Schulpartys.

    In jedem Fall muss man der Analyse der Situationsbeschreibung bei der Bewältigung der Schreibaufgabe in Arbeitsschritten große Aufmerksamkeit schenken, um solche "Leerstellen" zu erkennen und für den privaten Geschäftsbrief in erforderlicher Weise aufzufüllen.

    Folgende Fragen müssen bei der Analyse der Situationsbeschreibung geklärt werden?

    • Wer ist der Absender des Briefes? Sind alle notwendigen Absenderangaben (Vorname, Name, Adresse) vorhanden oder müssen sie eigenständig ergänzt werden?

    • Wer ist der Empfänger des Briefes? Sind alle notwendigen Angaben für die Empfängeranschrift (Vorname, Name, Adresse) vorhanden oder müssen sie eigenständig ergänzt werden?

    • In welcher Beziehung stehen Absender und Empfänger des Briefes zueinander? (z. B. reine Geschäftsbeziehung, persönliche Bekanntschaft, Kunde und Dienstleister, Vorgesetzter und Untergebener, Lehrer und Eltern bzw. Schüler)

    • Sind genaue oder relative Angaben zum Briefdatum vorhanden? (z.B. einige Wochen später, im nächsten Monat etc.) Sind in der Situationsbeschreibung weitere Zeitangaben zur Entwicklung des Sachverhalts bis zum Briefdatum gemacht? Müssen diese im Brief plausibel konkretisiert werden?

    • Was ist der Anlass des Briefes?

    • Welche Vorkommnisse sind im Zusammenhang mit diesem Sachverhalt erwähnt?

    • Gibt es weitere Informationen zum Sachverhalt/Thema?

    • Sind die in den Zusatzmaterialien ausgeführten Informationen/Argumente mit eigenen Ausführungen und/oder Argumenten zu ergänzen?

    • Müssen wörtlich wiedergegebene Äußerungen Dritter (Alltagsargumentationen) in eine sachliche und stilistisch angemessene Form gebracht werden?

    In der Regel werden bei schulischen Schreibaufgaben (Kommunikations-)Situationen beschrieben, die nur wenige Ergänzungen erforderlich machen. Übungshalber kann man aber auch einmal auf ganz allgemein gehaltene Situationsbeschreibungen ausweichen, bei denen eine Vielzahl von Ergänzungen vorgenommen werden müssen, um daraus einen sinnvollen privaten Geschäftsbrief entwickeln und abfassen zu können.

    Portfolio Privater Geschäftsbrief

    Ordnen Sie die Aufgabe und Ihre Lösung in Ihr Portfolio "Privater Geschäftsbrief" ein.

  • https://www.tutory.de/w/8632dfa0

    Übungsbeispiele

    Aufgabe: Welche „Leerstellen“ enthalten die Situationsbeschreibungen? – Ergänzen Sie.