• Klassenarbeit: Antikes Rom
  • anonym
  • 11.12.2018
  • Geschichte
  • 6
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • Klasse
    https://www.tutory.de/w/8eb009f0
    1
    / 8
    Kreuze an, ob die folgenden Aussagen auf Caesar oder Augustus zutreffen.
    Caesar
    Augustus
    Er wurde am 15. März 44 v.Chr. ermordet.
    Er überschritt mit seinem Heer den Grenzfluss, den Rubikon, und widersetzte sich auf diese Weise dem Senat.
    Er war der erste Kaiser des römischen Reiches.
    Sein Vormarsch gegen Germanien wurde im Jahre 9 n.Chr. durch die Cherusker gestoppt.
    Er schaffte es, die Bürgerkriege zu beenden und wieder Ruhe und Ordnung im römischen Reich herzustellen.
    Er adoptierte seinen Neffen Octavius.
    Er setzte sich selbst als Alleinherrscher (Diktator) auf Lebenszeit ein.
    Er hieß eigentlich Gaius Octavius (auch Oktavian).
    2
    / 15
    Berichte über das Leben der Sklaven in Rom. Antworte in Sätzen.

    a) Wie wurden Menschen zu Sklaven? Erkläre kurz vier unterschiedliche Möglichkeiten. (4)

    b) Welche Tätigkeiten/Berufe übten Sklaven aus? Nenne fünf Beispiele. (5)

    c) Die Sklaven in Rom wurden teilweise wie Menschen und teilweise wie Werkzeug behandelt. Erkläre diese Aussage mithilfe deines Wissens über die Behandlung von Sklaven. Denke dabei auch an Rechte und Besonderheiten der Sklaven. (6)
    3
    / 5
    Gladiatoren und Gladiatorenkämpfe: Bearbeite die Aufgaben in Sätzen.

    a) Nenne eine Personengruppe, die zu Gladiatoren ausgebildet wurde. (1)

    b) Wo fanden Gladiatorenkämpfe typischerweise statt? (1)

    c) Wie liefen Gladiatorenwettkämpfe ab? (3)
    4
    / 3
    Der Limes

    a) Was war der Limes? Erkläre genauer. (1)

    b) War der Limes etwas, was niemals überschritten werden durfte? Begründe kurz deine Entscheidung. (2)
  • Klasse
    https://www.tutory.de/w/8eb009f0
    5
    / 13
    Die römische Familie unterscheidet sich stark von der Familie, die wir heutzutage kennen.

    a) Beschrifte das Schaubild mit den noch fehlenden Mitgliedern der römischen Familie. (5)

    b) Nenne dir bekannte Aufgaben und Rechte der mit X gekennzeichneten Personen. (8)
    Die römische Familie
    http://www.sragg.degeschichteWebsitesWeb%20Alltag%20RomWebseitenfamilia.htm/
    / 44
    Note
  • Klasse
    https://www.tutory.de/w/8eb009f0
    a)
    - Kriegsgefangene: Verlierer im Krieg wurden oft als Sklaven weiterverkauft
    - Entführung durch Seeräuber und Menschenjäger: boten Gefangene zum Kauf an
    - Schuldknechtschaft: konnte man Schulden nicht bezahlen, musste man solange als Sklave arbeiten, bis Schulden zurückbezahlt waren
    - Kinder von Sklaven wurden ebenfalls Sklaven (durch Geburt)

    b) Bergwerk, Landwirtschaft, Köche, Putzhilfe, Diener, Kinderbetreuer, Lehrer, Ärzte, Ingenieure

    c)
    Sklaven als Menschen
    - Sklaven konnten freigelassen werden oder sie konnten sich selbst freikaufen
    - Sklavenbesitzer achteten z.T. darauf, dass sie genug zu essen hatten und somit in der Lage waren zu arbeiten
    - Haussklaven lebten im Haus ihres Besitzers und gehörten zu seiner Familie
    - gebildete Sklaven (z.B. Lehrer oder Ärzte) konnten zum Teil berühmt oder reich werden

    Sklaven als Werkzeug
    - Sklaven waren unfrei => sie gehörten jemand anderem (z.B. dem Staat oder einzelnen Personen)
    - durften nicht frei bestimmen (befanden sich in der Verfügungsgewalt eines anderen)
    - sie wurden nicht durch das Gesetz geschützt: man konnte sie zum Beispiel foltern (Misshandlung z.B. durch Aufseher)
    - sie wurden oft rücksichtlos ausgebeutet und mussten bis zur Erschöpfung arbeiten

    a) Gefangene, Verbrecher, Sklaven

    b) Kolosseum

    c) Gladiatoren kämpften gegen wilde Tiere und/oder gegeneinander, endeten meist durch den Tod eines Kämpfers
  • Klasse
    https://www.tutory.de/w/8eb009f0
    a) Grenzwall zwischen dem freien und dem von den Römern besetzten Germanien (Römisches Reich) b) nein, es fand ein reger Warenhandel zwischen Römern und Germanen statt
    a) pater familias (Vater), Ehefrau/Mutter, Söhne mit eigener Familie, Haussklaven, Klienten

    b)
    Vater
    - er war das Oberhaupt der Familie
    - er durfte über alle Menschen und Dinge (z.B. Tiere, Besitz) der Familie bestimmen
    - nur er durfte Besitz erwerben und Geld ausgeben
    - nur er vertrat Familienmitglieder vor Gericht
    - nur er konnte für Vergehen seiner Familienmitglieder angeklagt werden

    Mutter
    - sie heiratete oft nicht aus Liebe, sondern auf Wunsch ihres Vaters
    - sie war von ihrem Mann abhängig
    - sie hatte den Haushalt zu führen
    - sie war für die Erziehung der Kinder zuständig

    Klienten
    - wohnten nicht im Haus des „pater familias“, waren nicht mit ihm verwandt
    - „pater familias“ unterstützte sie finanziell und beschütze sie
    - sie unterstützen den „pater familias“ im Gegenzug bei Wahlen oder politischen Vorhaben