• Kopie von: Der Nil - Ein Segen für die Ägypter?
  • HISTOdigitaLE
  • 15.05.2020
  • Geschichte
  • 5
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • 1. Eine (virtuelle) Reise nach Ägypten

    Wir gehen heute auf eine Reise ins heutige und alte Ägypten. Der Geschichtsschreiber Herodot meinte bereits im 5. Jahrhundert vor Christus, dass der Nil die Lebensader Ägyptens sei.
    Komm mit auf eine erste virtuelle Begegnung und erfahre mehr darüber.

    1
    Informiere dich im Erklärvideo M1 über die Möglichkeiten einer virtuellen Erkundung des Tempels von Luxor.
    Der Tempel von Luxor im Jahr 2004
    Bild: Blueshade, Wikimedia, CC-BY-SA 2.0 https://t1p.de/tpv6

    M1: Erklärvideo virtuelle Erkundung des Tempels von Luxor

    https://t1p.de/Luxor

    2
    Erkunde nun ausgehend vom Startpunkt M2 selbstständig den Nil und seine Umgebung.

    3
    Ordne nach einer weiteren virtuellen Erkundung die Orte (1-5) auf der Karte M3 zu.
    M3: Eine Karte Ägyptens und des Nils (grün) CC-0

    (1-5)
    • Assuan Staudamm
    • Tempel von Abu Simbel
    • Cheops-Pyramide
    • Tempel von Edendera
    • Tempel von Edfu
  • 2. Landwirtschaft am Nil im Alten Ägypten

    1
    Informiere dich im Video M4 über die Landwirtschaft am Nil im alten Ägypten.

    Die Ägypter organisierten die Landwirtschaft am Nil nach den 3 Jahreszeiten Achet, Peret und Schemu.

    M4: Video Nil

    https://t1p.de/nil1

    Achet Überschwemmung

    15. Juni - 14. Oktober

    Peret  

    Aussaat

    15. Oktober-14. Februar

    Schemu

    Trockenzeit

    15. Februar - 14. Juni

    2
    Lies die Textquelle Q1 und ordne jedem Satz eine Jahreszeit zu. Markiere die Textstellen jeweils in der entsprechenden Farbe (Achet=grün,Peret=rot, Schemu=blau).

    Q1: Der Geschichtsschreiber Herodot im 5. Jahrhundert vor Christus über die drei ägyptischen Jahreszeiten





    5

    Der Strom kommt von selbst, bewässert die Äcker und fließt dann wieder ab.

    Dann besät jeder seinen Acker und treibt Schweine darauf.

    Wenn er die Tiere die Saat hat festtreten lassen, wartet er ruhig die Ernte ab, drischt das Korn mit Hilfe der Schweine aus und fährt es heim.

    Q1: Der Geschichtsschreiber Herodot im 5. Jahrhundert vor Christus über die drei ägyptischen Jahreszeiten

    Der Strom kommt von selbst, bewässert die Äcker und fließt dann wieder ab.

    Dann besät jeder seinen Acker und treibt Schweine darauf.

    Wenn er die Tiere die Saat hat festtreten lassen, wartet er ruhig die Ernte ab, drischt das Korn mit Hilfe der Schweine aus und fährt es heim.

    Hdt. 2, 14
    3
    Beschreibe anhand der Darstellung M5 den Ablauf der Landwirtschaft am Nil. Berücksichtige auch die unterschiedlichen Jahreszeiten.
    M5 Landwirtschaft am Nil
    4
    Überprüfe dein Wissen über den Nil als Lebensgrundlage für Ägypten mit dem Quiz M6.
  • 3. Der Nil als Lebensgrundlage heute

    1
    Informiere dich im Text M7 über den Assuan-Staudamm.

    M7: Informationstext zum

    Assuan-Staudamm

    Der Assuan- Staudamm ist eine große Mauer, durch die der Nil zu dem ca. 500 Kilometer langen und 20 Kilometer breiten Nasser- See gestaut wird.  Der Staudamm ist  ca. 3,5 Kilometer lang und 110 Meter hoch. Der Staudamm sorgt dafür, dass die Felder das ganze Jahr Wasser zur Verfügung haben. Dadurch sind die Ägypter nicht mehr von den natürlichen Jahreszeiten des Nil abhängig.

    M8: Der Assuan-Staudamm im Jahr 2002
    Bild: Hajor, Wikimedia, CC-BY-SA 3.0 https://t1p.de/Staudamm
    2
    Erkunde nun den Assuan-Staudamm virtuell. Nutze den Startpunkt im Hinweiskasten.
    Hinweis zur Erkundung des Assuan-Staudamms

    Mit M9 kommst du zum Startpunkt deiner Erkundung. Entdecke von dort aus den Assuan-Staudamm. Achte besonders auf die Umgebung des Staudamms. Nutze für deine Erkundung die 360°-Ansichten der Bilder in Google Street View. Verwende außerdem die Zoom-Funktion, um den Staudamm von oben zu sehen.

    3
    Stelle Vermutungen über die Bedeutung und die Folgen des Staudamms für die Menschen und die Natur in Ägypten an. Notiere deine Vermutungen in der Tabelle M10.

    Bedeutung für...

    ... die Menschen in Ägypten


    ... für die Natur

    M10: Bedeutung des Assuan-Staudamms für die Menschen und die Natur
  • 4. Der Assuan-Staudamm: Fluch oder Segen?

    1
    Informiere dich im Video M7 über die Vor- und Nachteile des Assuan-Staudamms.
    Kreuze anschließend an!
    richtig
    falsch
    Durch das Bevölkerungswachstum, das Auffüllen des Staudamms und den Klimawandel wird das Wasser in Ägypten zukünftig immer weniger.
    Da viele Bauern alte Bewässerungsmethoden nutzen, können sie Wasser sparen.
    Durch den Assuan-Staudamm können die Ägypter ihre Felder ganzjährig bewässern.
    Das Süßwasser in Ägypten stammt zu 70 % aus dem Nil.
    2
    Partnerarbeit digital: Erstellt eine Mindmap zum Thema Der Assuan-Stausamm - Fluch oder Segen?
    Informiert euch vorab im Erklärvideo M8, wie ihr mit M9 digital arbeiten könnt.
    Login

    Das Onlinetool flinga ist kostenfrei. Aber es benötigt einen Login. Frage deinen Lehrer/ deine Lehrerin, ob er/ sie einen Zugang erstellen kann oder eine Vorlage als Link teilt, damit kein Login nötig ist.

    Bevor du digital arbeitest, fertige eine Skizze an: