Profilbild von seegers
  • App-Info: Padlet
  • seegers
  • 05.01.2018
  • Allgemeine Hochschulreife
  • Medien, fächerverbindend

Hinweis zum Einsatz im Unterricht

  • https://www.tutory.de/w/9c79b7b0

    Kollaboratives Arbeiten im Unterricht mit Padlet

    Was ist Padlet?

    Padlet.com ist eine webbasierte Pinnwand, an der Inhalte wie analoge Notizen gesammelt werden können. Zusätzlich zu Text können auch Filme, Audios, Dokumente, Links, Likes, Kommentare und mehr hinzugefügt und angesehen werden. Der Clou: Beliebig viele Nutzer können gleichzeitig in Echtzeit daran arbeiten.

    App-Check

    Die wichtigsten Fragen und Antworten

    Was für ein Gerät braucht man, um Padlet zu benutzen?

    Am besten nimmt man einen Computer oder ein Tablet. Padlet kann man online im Browser (Firefox, Chrome, Safari ...) nutzen oder als App für iPad/iPhone oder Android-Geräte laden.

    Wie erstelle ich ein Padlet?

    Um ein Padlet zu erstellen, einfach diesem Link folgen: padlet.com/create. Oder auf Padlet.com kostenlos registrieren und auf Neu klicken. Mit Hilfe eines Assistenten legt man ein paar Grundeinstellungen fest (Titel, Beschreibung, Layout, Freigabe ...) und schon geht's los.

    Welche Vorteile hat die App gegenüber der klassischen Pinnwand?

    Was soll ich sagen, an meiner Pinnwand zuhause können Schüler nicht so einfach was anheften. Padlets können mit anderen geteilt und in andere Webseiten oder auch Moodle eingebettet werden.

    Was passiert mit den Daten?

    Padlet.com ist eine US-Domain. Ich muss also wie bei allen Internet-Tools und Social Media Medienkompetenz vermitteln, d. h., keine persönlichen und sonstigen sensiblen Daten veröffentlichen. Schüler müssen sich nicht registrieren und können wie auch bei anderen Anwendungen mit Nickname oder Avatar arbeiten. (siehe Datenschutzerklärung dort)

    Download

    iOS-Geräte

    Android-Geräte

    Marc Seegers, Lehrer und Medienberater in NRW

    Padlet ist wirklich vielseitig und die kostenlosen Funktionen werden sogar weiter ausgebaut. Einfach mal machen! Am besten registrieren, und los geht's.

    Eine super Anleitung gibt's auf diesem Lehrerblog: goo.gl/37skA2