• Bau einer Eierflugmaschine
  • ellenzobel
  • 19.03.2020
  • Naturwissenschaft
  • 7, 8
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.

Hinweis zum Einsatz im Unterricht

  • Problem

    Ostern naht und auch der Osterhase steht dieses Jahr vor einer besonderen Herausforderung. Die Ostereier können nicht mit der üblichen Bodenspedition geliefert werden, sondern müssen zur Kontaktvermeidung aus luftiger Höhe von fast 3 m abgeworfen werden. Nun hat der Osterhase Sorge, dass die bemalten Gaben zerbrechen. Hilf ihm!

    Aufgabe

    Material

    Baue aus daheim vorhandenen Materialien eine optimale Eierflugmaschine. Die Maschine soll so konstruiert werden, dass sie ein rohes Ei unversehrt aus einer Höhe von 2,5–3 Metern zu Boden kommen lässt.

    Bitte nimm Fotos oder Videoaufnahmen von deiner Flugmaschine und dem Testflug auf, um deine Ideen und Erfahrungen später mit Anderen teilen zu können.

    Eine sichere Testung deiner Flugmaschine kann über der Badewanne/Dusche durchgeführt werden. Bitte bespreche das vorher mit deinen Eltern.

    In der Originalversion sind nur folgende Materialien zugelassen:

    1 Ei, eine Schere, ein DIN A4 Blatt,

    ein DIN A5 Blatt, ein Luftballon,

    zwei Streifen Tesa-Band à 10 cm, eine Schnur (35–40 cm), ein Pappstreifen (10 cm x 30 cm).

    Aufgrund der besonderen Situation darfst du kreativ andere Materialien aus deinem Haushalt verwenden.

    Wir wünschen viel Freude und Erfolg, so dass der Experimentiertag noch mit einem leckeren Omelett abgeschlossen werden kann ;-)