Profilbild von Egle-www.teachsam.de
  • Argumentation - Argumentation entfalten - Wählen oder Nichtwählen
  • Egle-www.teachsam.de
  • 09.12.2016
  • Deutsch
  • 10, 11, 12, 1. Lehrjahr, 2. Lehrjahr, 3. Lehrjahr, B2, C1
  • https://www.tutory.de/w/ac94e760

    Eine Argumentation entfalten

    Ich werde (nicht) wählen

    Von der These zur Schlussfolgerung

    Schritt für Schritt zur erweiterten
    Argumentation

    Wahlen sind das wichtigste Mittel, wie Bürgerinnen und Bürger ihren Willen ausdrücken können. Sie können damit zeigen, wem bzw. welcher Partei sie die politische Verantwortung in die Hände legen wollen, und in einer demokratischen Wahl auch einen Regierungswechsel herbeiführen, wenn sie das wünschen. Ungeachtet der Bedeutung von Wahlen in einem demokratischen Verfassungsstaat zieht es eine große Anzahl von Wahlberechtigten vor, keine Stimme abzugeben.

    Arbeitsanregungen

    Notieren Sie in der unten stehenden Tabelle Basisargumente für oder gegen eine Beteiligung an den Wahlen.

    Berücksichtigen Sie in Ihren Überlegungen auch, was unter den gegenwärtigen politischen Bedingungen dafür spricht oder dagegen.

  • https://www.tutory.de/w/ac94e760

    Vom Argument zum Beweis

    Weiterführende Arbeitsanregungen

    1. Wählen Sie zwei der von Ihnen umseitig aufgeführten Argumente aus, die Ihnen am wichtigs-ten erscheinen.

    2. Übertragen Sie diese einfache Argumentation aus These und Argument mit dem passenden Einleitungssatz vollständig in jeweils eines der unten dargestellten Felder.

    3. Formulieren Sie dann eine Begründung, die Ihr jeweiliges Basisargument stützt und „beweist“. Schließen Sie diese Formulierung in einem vollständigen Satz an, den Sie (vorläufig und zur Verdeutlichung des Argumentationsschrittes) neu beginnen und mit der Konjunktion „Denn“ anfangen lassen.

    4. Tauschen Sie – wenn Sie dies mit beiden Beispielen gemacht haben – Ihr Arbeitsergebnis mit Ihrem Nachbarn/Ihrer Nachbarin aus und geben Sie sich ggf. Hinweise zur Verbesserung.Überarbeiten Sie eines der beiden Beispiele.

    5. In einer Schreibkonferenzgruppe können Sie diesen Feedback-Prozess noch erfolgreicher gestalten.

      • Lesen Sie dazu Ihre Argumentation einander vor.

      • Überarbeiten Sie dann - jeder für sich – eine der beiden Argumentationen. Übertragen Sie die Endfassung auf die nächste Seite.

    A.

    B.

  • https://www.tutory.de/w/ac94e760

    Vom Beweis zum Beispiel

    Weiterführende Arbeitsanregungen

    1. Übertragen Sie die überarbeitete Fassung Ihrer Argumentation vollständig in das unten dafür vorgesehene Feld.

    2. Ergänzen Sie dann darunter ein Beispiel, das den in Ihrer Argumentation behaupteten Zusammenhang belegt.

  • https://www.tutory.de/w/ac94e760

    Vom Beispiel zur Schlussfolgerung

    Weiterführende Arbeitsanregungen

    1. Tauschen Sie Ihr Arbeitsergebnis mit Ihrem Nachbarn/Ihrer Nachbarin aus und geben Sie sich ggf. Hinweise zur Verbesserung.Überarbeiten Sie Ihre Formulierungen

    2. In einer Schreibkonferenzgruppe können Sie diesen Feedback-Prozess noch erfolgreicher gestalten.

      • Lesen Sie dazu Ihre Argumentation einander vollständig vor.

      • Überarbeiten Sie dann - jeder für sich – Ihre Argumentation und übertragen Sie die Endfassung wieder vollständig in das auf dieser Seite vorgesehene Feld.

    3. Ergänzen Sie dann eine Schlussfolgerung, die sich Ihrer Ansicht nach aus Ihrer Gesamtargumentation ergeben könnte.

    4. Präsentieren Sie Ihr Arbeitsergebnis dann im Plenum.