• Wiederholungstest Blasinstrumente im Mittelalter
  • Tilmann.Duerring
    premium
  • 01.07.2019
  • Musik
  • 1. Lehrjahr
Um die Lizenzinformationen zu sehen, klicken Sie bitte den gewünschten Inhalt an.
  • Klasse Z1BI1T

    Wiederholungstest: Blasinstrumente im Mittelalter

    1
    / 1
    Welcher Begriff bezeichnet KEIN mittelalterliches Blasinstrument?
    • Thurner Horn
    • Busine
    • Cousine
    • Harsthorn
    2
    / 1
    Welcher Begriff bezeichnet KEINE Sackpfeife (Dudelsack)?
    • Zampogna
    • Schäferpfeife
    • Zabaione
    • Gaita
    3
    / 2
    Kreuzen Sie die richtigen Aussagen an.
    • Bis zum Mittelalter werden alle geraden Instrumente Horn genannt.
    • Bis zum Mittelalter werden alle gebogenen Instrumente Horn genannt.
    • Bis zum Mittelalter werden alle gebogenen Instrumente Trompete genannt.
    • Bis zum Mittelalter werden alle geraden Instrumente Trompete genannt.
    4
    / 5
    Ergänzen Sie die Lücken in folgendem Text:

    Trompeten, Trommeln und wurden im Mittealter beim Mitlitär gespielt. Sackpfeifen hingegen . Werkstoffe für Hörner waren damals 1. , 2. und 3. .

    5
    / 5
    Wählen Sie die Aufgaben, die zu Ihrem Ausbildungsberuf passen.
    • BIM: a) Beschreiben Sie, wie die Zugtrompete die Lücken zwischen den Naturtönen zu überbrücken versuchte.
      b) Um welches Intervall kann ein 30 cm langer Zug eine 2,40 m lange Trompete tiefer klingen lassen? (Kurzer Rechenweg!)
    • BIZ: a) Beschreiben Sie wie die Luftversorgung bei Sackpfeifen funktioniert.
      b) Wie können Sackpfeifer staccato, legato u.a. Artikulationsarten nachahmen?
    / 14
    Note