Profilbild von Egle-www.teachsam.de
  • Grammatik - Satzglieder erkennen - Verbindungsprobe
  • Egle-www.teachsam.de
  • 27.12.2016
  • Deutsch
  • 8, 9, 10, 11, 1. Lehrjahr, 2. Lehrjahr, 3. Lehrjahr, C1
  • https://www.tutory.de/w/caf87550

    So klappt die Satzgliedbestimmung

    Satzglieder erkennen

    Verbindungsprobe

    Um zu erkennen, dass ein Satz eine gegliederte Einheit ist, die auf Satzgliedern beruht, kann man in der traditionellen Satzgliedlehre drei Methoden anwenden:

    Die Verbindungsprobe

    • auch: Konjunktionsprobe oder Koordinationsprobe genannt

    • Dabei wird festgestellt, welche Wörter oder Wortgruppen sich mit einer nebenordnenden Konjunktion zur Aufzählung verbinden lassen.

    • Was sich damit verbinden lässt, sind Satzglieder.

    • Beispiel: Peter / zeichnet / gerade / das Haus. - Peter und Claudia / entwerfen und zeichnen / heute und morgen / das Haus und den Garten.

    Die Ersatzprobe

    • auch Austauschprobe genannt

    • Dabei wird festgestellt, welche Wörter oder Wortgruppen durch andere vergleichbare Wörter oder Wortgruppen oder deren Stellvertreter (Pronomen) ersetzt werden können.

    • Was ersetzt werden kann, sind Satzglieder.

    • Beispiel: Peter / zeichnet / gerade / das Haus. - Er / zeichnet / / jetzt / dieses.

    Die Verschiebeprobe

    • auch Umstellprobe genannt

    • Dabei wird kann festgestellt werden, welche Wörter oder Wortgruppen sich um die feststehende Achse der verbalen Teile als Ganzes verschieben (umstellen) lassen.

    • Was sich ohne Sinnentstellung verschieben lässt, sind Satzglieder.

    • Beispiel: Peter / zeichnet / gerade / das Haus. - Das Haus / zeichnet / Peter / gerade / .

  • https://www.tutory.de/w/caf87550

    Satzglieder erkennen

    Die Verbindungsprobe

    Wortgruppen, die in ihrer Gesamtheit als Gruppe untereinander austauschbar, verschiebbar und ersetzbar sind, bilden in der traditionellen Satzgliedlehre Satzglieder.

    Die Verbindungsprobe zur Erkennung von Satzgliedern im Satz wird auch Konjunktionsprobe oder Koordinationsprobe genannt. Dabei gilt der Grundsatz, dass nur Satzglieder (Konstituenten) mit einer nebenordnenden Konjunktion aneinander gereiht werden können.

    Der folgende Satz zeigt wie die Verbindungsprobe funktioniert:

    ´
    ´

    Der Versuch eines Gegenbeispiels mag das Ganze noch etwas verdeutlichen:

    Nebenordnende Konjunktionen (auch beiordnende Konjunktionen) genannt wie z. B. und, weder - noch, oder ...) lassen sich lediglich zwischen gleichartigen Satzgliedern einfügen.

    Der Wortfolge: Annika und besucht und im Mai ihren Großvater und in und Hamburg ist kein Satz und ihre Beastandteile sind damit auch keine in Satzglieder gegliederte Einheiten.

    Konjunktionen können nach ihrer Bedeutung/Funktion bei ihrer Verwendung eingeteilt werden.